Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gewinnherausgabe als haftungsrechtliches Problem

  • Fester Einband
  • 526 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen & Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dem geltenden deutschen Haftungsrecht liegt kein kohärentes System der Gewinnabschöpfung zu Grunde. Wird eine Gewinnabschöpfung zu... Weiterlesen
20%
128.95 CHF 103.15
Sie sparen CHF 25.80
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dem geltenden deutschen Haftungsrecht liegt kein kohärentes System der Gewinnabschöpfung zu Grunde. Wird eine Gewinnabschöpfung zugelassen, so besteht die Gefahr, dass der Verletzte mehr erhält, als er bei ungestörtem Verlauf der Dinge jemals erlangt hätte. Wird eine Gewinnabschöpfung aber verweigert, so wird in Kauf genommen, dass dem Verletzer ein Vorteil verbleibt, den er ohne den Rechtsbruch niemals erzielt hätte. Tobias Helms untersucht die haftungsrechtlichen Ausgleichsmechanismen des deutschen Rechts und zeigt, dass die Gewinnhaftung nicht so sehr dazu dient, Rechtsverletzungen allgemein vorzubeugen, sondern eine Sanktion für ein spezifisches Unrecht darstellt. Auf dieser Grundlage entwickelt der Autor Kriterien, auf die es bei der Anwendung der einschlägigen Anspruchsgrundlagen jeweils entscheidend ankommen sollte.

Produktinformationen

Titel: Gewinnherausgabe als haftungsrechtliches Problem
Untertitel: Habil.-Schr. Univ. Freiburg i. Br. WS 2005/2006
Autor:
EAN: 9783161490767
ISBN: 978-3-16-149076-7
Format: Fester Einband
Hersteller: Mohr Siebeck
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 526
Gewicht: 911g
Größe: H238mm x B164mm x T40mm
Jahr: 2007
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1., Aufl.

Weitere Produkte aus der Reihe "Jus Privatum"