Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stand und Klasse

  • Kartonierter Einband
  • 332 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit seiner Monographie über den Korporativismus möchte der Verfasser einen Beitrag zur Rekonstruktion einer Ideologiegeschichte ko... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Mit seiner Monographie über den Korporativismus möchte der Verfasser einen Beitrag zur Rekonstruktion einer Ideologiegeschichte korporativer Staats- und Gesellschaftsvorstellungen im deutschen Konservativismus vorlegen. Dabei ist es sein Anliegen, die soziale Funktion und gesellschaftliche Bedingtheit von Korporativismen epocheübergreifend mit den Mitteln einer materialistischen Ideologiekritik zu analysieren. Korporative Deutungsmuster werden begriffstheoretisch ausgehend von den Strukturen vorbürgerlicher Ständegesellschaften bis hin zu den gegenwärtig diskutierten sozialwissenschaftlichen Konzepten von Verbändeherrschaft dargestellt.

Korporativismus und moderner Staat - Ein Überblick



Autorentext
Dr. Thomas Meyer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Kardiologie der Universität Göttingen.

Inhalt
Desiderate der gegenwärtigen Korporativismus-Forschung - Die feudale Rechtfertigung des Ständestaates: Justus Mösers Kritik an der Aufklärung - Von der ständischen zur bürgerlichen Gesellschaft: Antizipationen und Hemmnisse eines gebändigten Naturrechts - Die rationale Rechtfertigung des Ständestaates: Rehbergs Konzessionen an eine vernunftrechtliche Aufklärung - Die romantische Rechtfertigung des Ständestaates: Adam Müllers Projekt einer Reästhetisierung des Politischen - Auf der Schwelle zur Neuen Zeit: Hegels dialektische Rechtfertigung des Ständestandes - Der Aufstieg des feudalen Agrarkapitalismus im Vormärz - Die konstitutionelle Bindung an ein monarchisches Prinzip: Stahls Abkehr vom altständischen Korporativismus - Der Zerfall des konservativen Blocks im wilhelminischen Staat - Die genossenschaftliche Verflüchtigung des Korporativismus: Gierkes Mediatisierung von Klassenherrschaft - Die konservative Illusion der klassenlosen Gesellschaft im Spätwilhelminismus - Ständestaatskonzeptionen des Universalismus - Korporative Deutungsmuster im Solidarismus - Die Ständestaatstheorie Tatarin-Tarnheydens - Das Modell berufsständischer Repräsentation in der politischen Philosophie Heinrich Herrfahrdts - Der zeitgeschichtliche Kontext korporativer Faschismen - Nationalsozialistische Ständestaatstheorien - Gegenwärtige Positionen im Neokorporativismus - Ausblick: Wohin treibt der Korporativismus?

Produktinformationen

Titel: Stand und Klasse
Untertitel: Kontinuitätsgeschichte korporativer Staatskonzeptionen im deutschen Konservativismus
Autor:
EAN: 9783531130316
ISBN: 978-3-531-13031-6
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 332
Jahr: 1997
Auflage: 1997

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"

Band 184
Sie sind hier.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen