Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Manipulation allokationsrelevanter Patientendaten.

  • Kartonierter Einband
  • 290 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Untersuchung erarbeitet mittels einer Erhebung der internen Kommissionsberichte der Prüfungs- und Überwachungskomm... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die vorliegende Untersuchung erarbeitet mittels einer Erhebung der internen Kommissionsberichte der Prüfungs- und Überwachungskommission bei der Bundesärztekammer (PÜK) bezogen auf den Berichtszeitraum 2010 bis 2012 ein detailliertes Bild der zu Tage getretenen Allokationsauffälligkeiten im Bereich der Leber-, Herz- und Lungentransplantation. Zudem wird die Normsetzungskompetenz der Vermittlungsstelle Eurotransplant kritisch hinterfragt.

»Manipulation of Allocation-Relevant Patient Data. A Systematic Analysis of the Internal Commission Reports of the Examination Commission and the Monitoring Commission at the German Medical Association« The thesis, based on a survey of the internal commission reports of the Examination and Monitoring Commission of the German Medical Association for the reporting period 2010 to 2012, provides a detailed picture of the allocation problems that have come to light in the area of liver, heart and lung transplantation. In addition, the competence of Eurotransplant to set standards for organ allocation is questioned critically.

Autorentext

Tatjana Hahn studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bonn. Ihre Dissertation fertigte sie unter der Aufsicht von Prof. Dr. Torsten Verrel an. Promotionsbegleitend arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kriminologischen Seminar der Universität Bonn. Ihre Arbeit wurde mit dem Eimer Heuschmid Mehle Preis für das Jahr 2019 ausgezeichnet.



Zusammenfassung
»Anzuzeigen ist eine verdienstvolle Studie, die sich von zahlreichen Dissertationen zum Gesundheitsrecht wohltuend abhebt.[...] Insgesamt eine lesenswerte Arbeit!« Prof. Dr. Wolfram Höfling, in: GesundheitsRecht, 9/2020

Inhalt
A. Einleitung Wartelistenmanipulationen vor dem Hintergrund anhaltender Organknappheit: die Ausgangslage Gang der Untersuchung B. Die organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Organtransplantation in Deutschland Das System der postmortalen Organspende Die Kontrolle im Transplantationssystem C. Der Prüfungsmaßstab Leberallokation Herzallokation Lungenallokation D. Untersuchungsziel und Methodik Konzeption des Erhebungsbogens Datenerhebung und Analyse Datenschutz und Anonymität Grenzen der Erhebung Zur Darstellung der Ergebnisse E. Die Ergebnisse der Kommissionsberichte Ein Überblick Ergebnisse der Überprüfung der Lebertransplantationsprogramme Ergebnisse der Überprüfung der Herztransplantationsprogramme Ergebnisse der Überprüfung der Lungentransplantationsprogramme Zusammenfassung der wesentlichen Erhebungs-Ergebnisse F. Anschlussfragen Sanktionsmöglichkeiten bei Manipulationen allokationsrelevanter Patientendaten Wesentliche Änderungen im Transplantationssystem G. Rechtliche Grundlage und Bindungswirkung des ET-Manuals Berechtigung von Eurotransplant zum Erlass eigener Allokationskriterien Bindung der Transplantationszentren an das ET-Manual Zwischenergebnis H. Schlussbetrachtung J. Erhebungsbogen Literatur- und Sachverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Manipulation allokationsrelevanter Patientendaten.
Untertitel: Eine systematische Analyse der internen Kommissionsberichte der Prüfungs- und Überwachungskommission bei der Bundesärztekammer.
Autor:
EAN: 9783428157594
ISBN: 978-3-428-15759-4
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Duncker & Humblot
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 290
Gewicht: 477g
Größe: H233mm x B159mm x T23mm
Jahr: 2019

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Gesundheitsrecht"