Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sexualität und Partnerschaft bei Menschen mit geistiger Behinderung

  • Kartonierter Einband
  • 298 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Erleben von Liebe und Partnerschaft gilt als universelles Grundbedürfnis. Der aktuelle Forschungsstand belegt jedoch, dass bei... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Erleben von Liebe und Partnerschaft gilt als universelles Grundbedürfnis. Der aktuelle Forschungsstand belegt jedoch, dass bei Menschen mit geistiger Behinderung anhaltende Tabuisierungen und Reglementierungen mit dieser zentralen Thematik einhergehen. Äußere Restriktionen, spezifische Entwicklungsbedingungen und deren Einfluss auf die Ausbildung von Beziehungsfähigkeit erschweren eine befriedigende Paarbeziehung. Welche (un-)bewussten Konflikte die Partnerschaften von Menschen mit geistiger Behinderung beeinflussen und wie diese auf die Ausbildung von Beziehungsfähigkeit wirken, blieb in der Forschung bislang weitgehend unbeachtet. Das Buch erweitert nicht nur den theoretischen Diskurs zu den Themen Sexualität und Partnerschaft, es bietet ebenso Perspektiven für die pädagogische Praxis zur Unterstützung von Partnerschaften bei Menschen mit geistiger Behinderung.

Autorentext

Svenja Bender ist Diplom-Pädagogin mit dem Schwerpunkt Sonderpädagogik und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie forscht zum Thema Pädagogik bei geistiger Behinderung und Verhaltensauffälligkeiten.



Inhalt

Inhalt Einleitung 1. Pädagogik bei geistiger Behinderung 1.1 Terminus der geistigen Behinderung im wissenschaftlichen Diskurs 1.2 Definitionen und Ursachen der geistigen Behinderung 1.3 Sonderpädagogische Paradigmen 1.3.1 Normalisierung 1.3.2 Selbstbestimmung 1.3.3 Empowerment 1.3.4 Integration/Inklusion 1.4 Psychoanalytische Pädagogik 1.4.1 Psychoanalytisches Verstehen 1.4.2 Psychoanalytische Pädagogik bei geistiger Behinderung 2. Sexualität und Sexualentwicklung bei Menschen mit geistiger Behinderung 2.1 Definition Sexualität 2.2 Psychosexuelle Entwicklung 2.3 Spezifische Aspekte einer Sexualität bei geistiger Behinderung 2.3.1 Institutionelle und professionelle Abwehr 2.3.2 Kinderwunsch und Elternschaft 2.3.3 Medizin und Kontrazeption 2.3.4 Sexuelle Gewalt 2.3.5 Sexualassistenz 3. Psychische Entwicklung und Partnerschaften von Menschen mit geistiger Behinderung 3.1 Psychische Entwicklung bei Menschen mit geistiger Behinderung 3.1.1 Geistige Behinderung: Diagnose und Trauma 3.1.2 Selbsterleben und Mentalisierung 3.1.3 Ich-Entwicklung 3.1.4 Individuation 3.1.5 Abwehr der aggressiven mütterlichen Impulse 3.1.6 Triangulierung und ödipaler Konflikt 3.1.7 Adoleszente Entwicklung 3.2 Die gelungene Partnerschaft aus psychoanalytischer Perspektive 3.2.1 Objektwahl nach dem infantilen Vorbild 3.2.2 Reife genitale Liebe 3.3 Bedeutungen von Partnerschaft 4. Forschungsprojekt Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung 4.1 Partnervermittlung Schatzkiste - Aufgaben und Struktur 4.2 Erwachsenenbildung für Menschen mit geistiger Behinderung im Kontext der Partnervermittlung 4.2.1 Skizzierung der Aufgaben und Ziele 4.2.2 Methodische und didaktische Aspekte 4.2.3 Bildungsangebote für Frauen und Männer 4.2.4 Ein Bildungsangebot für Frauen 4.3 Singlepartys - ein Weg zur Partnerschaft? 4.4 Fallstudien aus der Partnervermittlung 4.4.1 Psychoanalytisch-pädagogische Fallstudien als Forschungsmethode 4.4.2 Die Wahl der Methode 4.4.3 Frau A und Herr B: Fortführung der Mutter-Kind-Symbiose 4.4.4 Frau C: Sexuelle Gewalt und Behinderung 4.4.5 Frau D: Sexuelle Gewalt und symbiotische Verstrickung 4.4.6 Frau E und Herr F: Partnerschaft, Aggression und Bedrohung der Behinderung 4.5 Partnerschaften bei Menschen mit geistiger Behinderung - Konflikte und Konfliktbearbeitung 5. Konsequenzen für die pädagogische Praxis Literatur

Produktinformationen

Titel: Sexualität und Partnerschaft bei Menschen mit geistiger Behinderung
Untertitel: Perspektiven der Psychoanalytischen Pädagogik
Autor:
EAN: 9783837921229
ISBN: 978-3-8379-2122-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Psychosozial Verlag GbR
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 298
Gewicht: 460g
Größe: H211mm x B151mm x T26mm
Veröffentlichung: 01.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: 01.2012
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Psychoanalytische Pädagogik"