Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Verrechnungspreise zwischen verbundenen Unternehmen im deutschen und koreanischen Steuerrecht

  • Kartonierter Einband
  • 97 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Umfang des wirtschaftlichen Austausches zwischen Deutschland und Süd-Korea wächst stetig. Süd-Korea ist inzwischen der drittgr... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Der Umfang des wirtschaftlichen Austausches zwischen Deutschland und Süd-Korea wächst stetig. Süd-Korea ist inzwischen der drittgrößte Absatzmarkt für deutsche Unternehmen in Asien nach der Volksrepublik China und Japan. Aus den zunehmenden Verflechtungen zwischen den beteiligten Volkswirtschaften ergibt sich eine Vielzahl rechtlicher Fragen, nicht zuletzt auf steuerlichem Gebiet. So stellen sich Probleme internationaler Doppelbesteuerung wie auch der Verwendung unangemessener Verrechnungspreise zwischen verbundenen Unternehmen. In diesem Zusammenhang wurde in Deutschland das AStG mit Wirkung zum 1.1.2008 geändert. Eine solche Regelung des nationalen Außensteuerrechts eines Staates steckt den Rahmen ab für beide Beteiligte des Steuerrechtsverhältnisses: auf der einen Seite für die international agierenden Unternehmen, die daran interessiert sind, neue Märkte zu erschließen, und die zuständige Finanzverwaltung auf der anderen Seite. Diese Arbeit untersucht die gesetzlichen Maßnahmen zur Vermeidung international unangemessener Verrechnungspreise zwischen verbundenen Unternehmen sowohl im deutschen als auch im koreanischen Steuerrecht im Vergleich.

Autorentext
Der Autor: Sung-Jul Park studierte von 1988 bis 1993 Verwaltungswissenschaften an der Dong-A Universität in Busan (Süd-Korea). Von 1998 bis 2000 folgte an der dortigen juristischen Fakultät ein Magisterstudium. Von 2002 bis 2005 absolvierte der Autor ein Magisterstudium (LL.M.) auf dem Gebiet des Steuerrechts an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2009 erfolgte die Promotion an der Universität Passau.

Klappentext

Der Umfang des wirtschaftlichen Austausches zwischen Deutschland und Süd-Korea wächst stetig. Süd-Korea ist inzwischen der drittgrößte Absatzmarkt für deutsche Unternehmen in Asien nach der Volksrepublik China und Japan. Aus den zunehmenden Verflechtungen zwischen den beteiligten Volkswirtschaften ergibt sich eine Vielzahl rechtlicher Fragen, nicht zuletzt auf steuerlichem Gebiet. So stellen sich Probleme internationaler Doppelbesteuerung wie auch der Verwendung unangemessener Verrechnungspreise zwischen verbundenen Unternehmen. In diesem Zusammenhang wurde in Deutschland das AStG mit Wirkung zum 1.1.2008 geändert. Eine solche Regelung des nationalen Außensteuerrechts eines Staates steckt den Rahmen ab für beide Beteiligte des Steuerrechtsverhältnisses: auf der einen Seite für die international agierenden Unternehmen, die daran interessiert sind, neue Märkte zu erschließen, und die zuständige Finanzverwaltung auf der anderen Seite. Diese Arbeit untersucht die gesetzlichen Maßnahmen zur Vermeidung international unangemessener Verrechnungspreise zwischen verbundenen Unternehmen sowohl im deutschen als auch im koreanischen Steuerrecht im Vergleich.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Verrechnungspreise - Verbundene Unternehmen - Auslandsgeschäft - Einkünfteabgrenzung - OECD-Verrechnungspreisgrundsätze - Unternehmenssteuerreformgesetz - § 1 AStG - Geschäftsbeziehung - Nahe stehende Person - Wesentliche Beteiligung - Beherrschender Einfluss - Interessenidentität - Arm's-length-Preis - Fremdvergleich - Preisvergleichsmodelle - Wiederverkaufspreismethode - Kostenaufschlagsmethode - Standardmethode - Advance Pricing Agreement - Dokumentationspflicht - § 90 AO - Preisbandbreite.

Produktinformationen

Titel: Verrechnungspreise zwischen verbundenen Unternehmen im deutschen und koreanischen Steuerrecht
Untertitel: Eine rechtsvergleichende Untersuchung
Autor:
EAN: 9783631597903
ISBN: 978-3-631-59790-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 97
Gewicht: 176g
Größe: H208mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2009
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"