Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Asperationsprinzip und retrospektive Konkurrenz

  • Fester Einband
  • 304 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Asperationsprinzip und die retrospektive Konkurrenz (Art. 49 StGB) regeln die Strafzumessung beim Zusammentreffen von mehreren... Weiterlesen
20%
84.00 CHF 67.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zusammenfassung
Das Asperationsprinzip und die retrospektive Konkurrenz (Art. 49 StGB) regeln die Strafzumessung beim Zusammentreffen von mehreren Strafbestimmungen. Die Dissertation zeigt die Grundsätze für die Strafzumessung in solchen Fällen auf. Im Herzstück der Arbeit folgt eine Darstellung der Prinzipien von Art. 49 Abs. 1 und 2 StGB unter besonderer Berücksichtigung der Gleichartigkeit von Strafen. Die Autorin veranschaulicht die Gerichtspraxis auf eidgenössischer und kantonaler Ebene auf und würdigt diese kritisch. Den Hauptkapiteln folgt eine Übersicht zu den Gesetzesänderungen mit Bezug zu Art. 49 StGB sowie zur Anwendung in anderen Rechtsgebieten. Abgerundet wird die Dissertation mit Revisionsvorschlägen, welche die Praxistauglichkeit des Asperationsprinzips und der retrospektiven Konkurrenz verbessern sollen.

Produktinformationen

Titel: Asperationsprinzip und retrospektive Konkurrenz
Autor:
EAN: 9783725569489
ISBN: 978-3-7255-6948-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schulthess
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 304
Gewicht: 581g
Größe: H225mm x B154mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.12.2013
Jahr: 2013
Land: CH

Weitere Produkte aus der Reihe "Zürcher Studien zum Strafrecht"