Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Materielle Gesetzesbegriffe

  • Kartonierter Einband
  • 292 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wenn eine demokratische Verfassung verlangt, dass wichtige Rechtssätze in Gesetzesform gekleidet werden, ist dies bis zu einem gew... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Sie sparen CHF 16.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zusammenfassung
Wenn eine demokratische Verfassung verlangt, dass wichtige Rechtssätze in Gesetzesform gekleidet werden, ist dies bis zu einem gewissen Grad eine Selbstverständlichkeit. Trotzdem verdienen es die so genannten materiellen Gesetzesbegriffe, die heute in zahlreichen Verfassungstexten enthalten sind, näher untersucht zu werden. Abgesehen von den verschiedenen Wortlauten interessiert beispielsweise das Verhältnis der materiellen Gesetzesbegriffe zum Gesetzmässigkeitsprinzip und zum Gewaltenteilungsprinzip und ihre Auswirkungen auf das Zusammenspiel von Gesetz und nachgeordneten Erlassformen. Die vorliegende Arbeit versucht daneben aufzuzeigen, weshalb auch moderne Verfassungen das Gesetz weiterhin auf Rechtssätze beschränken (sog. enger Gesetzesbegriff) und wie sich die Beibehaltung der Figur der Gesetzesdelegation rechtfertigen lässt.

Produktinformationen

Titel: Materielle Gesetzesbegriffe
Untertitel: Inhalt und Tragweite. Dargestellt insbesondere anhand von Art. 164 Abs. 1 der neuen Bundesverfassung
Autor:
EAN: 9783727203954
ISBN: 978-3-7272-0395-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Stämpfli Verlag
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 292
Gewicht: 486g
Größe: H228mm x B154mm
Jahr: 2002
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR"