Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Raum und seine Texte

  • Kartonierter Einband
  • 290 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nicht nur die Literatur bringt Räume hervor, auch Räume können über Jahrhunderte hinweg neue literarische Narrative erzeugen. In K... Weiterlesen
20%
91.00 CHF 72.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nicht nur die Literatur bringt Räume hervor, auch Räume können über Jahrhunderte hinweg neue literarische Narrative erzeugen. In Konzeptualisierungen der Hucul'scyna in der polnischen, ukrainischen und österreichischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts - als Heimat der Edlen Wilden, Schmiede von Nationalhelden, verlorenes Paradies, Nabel der Welt, neues Hellas, Ursprung des Erzählens - spielen die Elemente der kulturellen Energie der Ostkarpaten (Beschaffenheit der Landschaft, Verbundenheit zwischen Mensch und Natur, religiöser Synkretismus, Topoi der oralen Tradition, Mehrsprachigkeit und materielle Kultur) eine zentrale Rolle. Unter Einbezug der Diskussionen um den spatial turn, die Mitteleuropa-Debatte sowie die Regionalisierungsprozesse im heutigen Europa werden zahlreiche literarische Texte analysiert.

Autorentext

Die Autorin: Renata Makarska ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Slavische Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Tübingen. Sie studierte Polonistik und Germanistik an der Universität Wroclaw (Polen) und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Promotion erfolgte 2007 an der Universität Jena.



Klappentext

Nicht nur die Literatur bringt Räume hervor, auch Räume können über Jahrhunderte hinweg neue literarische Narrative erzeugen. In Konzeptualisierungen der Hucul'Scyna in der polnischen, ukrainischen und österreichischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts - als Heimat der Edlen Wilden, Schmiede von Nationalhelden, verlorenes Paradies, Nabel der Welt, neues Hellas, Ursprung des Erzählens - spielen die Elemente der kulturellen Energie der Ostkarpaten (Beschaffenheit der Landschaft, Verbundenheit zwischen Mensch und Natur, religiöser Synkretismus, Topoi der oralen Tradition, Mehrsprachigkeit und materielle Kultur) eine zentrale Rolle. Unter Einbezug der Diskussionen um den spatial turn, die Mitteleuropa-Debatte sowie die Regionalisierungsprozesse im heutigen Europa werden zahlreiche literarische Texte analysiert.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die kulturelle Energie der Karpaten - Die Hucul'Scyna als verlorenes Paradies (Georg Drozdowski, Alfred Gong, Gregor von Rezzori) - Die Hucul'Scyna als pars pro toto der Ukraine (Marko CeremSyna, Vasyl' Stefanyk) - Die Hucul'Scyna als die heilige Mitte der Welt (Stanislaw Vincenz) - Die Hucul'Scyna als die Heimat des Erzählens (Vasyl' Herasym'juk, Jurij Andruchovyc, Taras Prochas'ko) - Die Romantisierung der Huzulen - Die Huzulen als Edle Wilde, Räuber, Nationalhelden und Postmodernisten.

Produktinformationen

Titel: Der Raum und seine Texte
Untertitel: Konzeptualisierungen der Hucul'Scyna in der mitteleuropäischen Literatur des 20. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783631593028
ISBN: 978-3-631-59302-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 290
Gewicht: 381g
Größe: H210mm x B151mm x T27mm
Jahr: 2010
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"