Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Interkulturelle Erziehung als Globalisierungsalternative

  • Kartonierter Einband
  • 306 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Idee dieser Arbeit basiert auf der Annahme, dass Pädagogik ein offener Prozess sei, der pädagogische Erfahrungen weltweit mit ... Weiterlesen
20%
109.00 CHF 87.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Idee dieser Arbeit basiert auf der Annahme, dass Pädagogik ein offener Prozess sei, der pädagogische Erfahrungen weltweit mit einbeziehe und sich von der komparativen Pädagogik distanziere im Sinne einer Verpflanzung der Welt in ihren eigenen Stamm , wie es Fornet-Betancourt ausdrücken würde. Im Mittelpunkt stehen die philosophisch-pädagogischen Erfahrungen des lateinamerikanischen Kulturraumes, hierbei vor allem Mexikos und Kubas, und deren Umgang mit der Interkulturalität. Es wird der Frage nachgegangen, ob interkulturelle Erziehung im lateinamerikanischen Kulturraum tatsächlich als "Globalisierungsalternative" gesehen werden kann; hierbei spielt die Unterscheidung und Abgrenzung der Begriffe Globalisierung und Mundialisierung sowie die Einbettung des Ansatzes der interkulturellen Erziehung eine große Rolle. Des Weiteren geht es um die Herausarbeitung von Möglichkeiten und Chancen, welche interkulturelle Erziehung in Lateinamerika hat und welchen Beitrag eine kreativ-künstlerische Bildung an der transformierenden Gestaltung der lateinamerikanischen Lebenswelt leistet bzw. leisten kann. Diese Untersuchung soll als weiterer Mosaikstein bei der Gestaltung einer interkulturellen Philosophie der Erziehung gelten.

Autorentext

Die Autorin: Petra Vogler wurde 1973 in Stuttgart geboren. Sie studierte Sozial- und Verhaltenswissenschaften an den Universitäten Tübingen, Rom und Barcelona; zudem widmete sie sich intensiv dem Studium der Romanistik, der Ethnologie, der Kunstgeschichte und der Malerei. Zu den Schwerpunktthemen der letzten Jahre zählen unter anderem Philosophie der Erziehung und Interkulturelle Bildung durch Kunst. In der letzten Dekade arbeitete sie als Pädagogin, Künstlerin, Journalistin, interkulturelle Trainerin und Forscherin in Kuba, Mexiko, Argentinien, Italien, Spanien, Deutschland, Japan und China. Derzeit leitet sie als Managerin den Bereich für Interkulturelle Bildung und Forschung bei einem großen deutschen Konzern in Bangalore (Indien).



Inhalt

Aus dem Inhalt: Philosophische Reflexion des Interkulturbegriffs in Lateinamerika - Interkulturalität und Pädagogik in Kuba: die enge Verbundenheit von Philosophie und Pädagogik und die Philosophie der Erziehung in Kuba - Interkulturalität und Pädagogik in Mexiko - Lateinamerika vor der Herausforderung der Globalisierung.

Produktinformationen

Titel: Interkulturelle Erziehung als Globalisierungsalternative
Untertitel: Interkulturalität und Pädagogik in Mexiko und Kuba und die Relevanz kreativ-künstlerischer Bildung
Autor:
EAN: 9783631560600
ISBN: 978-3-631-56060-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 306
Gewicht: 429g
Größe: H208mm x B144mm x T20mm
Jahr: 2006
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"