Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Die dorboz im Ferghanatal

  • Kartonierter Einband
  • 359 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In diesem Buch zur Geschichte und Gegenwart der dorboz , einer Gauklerkultur Mittelasiens, ist der Gedanke der Sammlung zentral. D... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In diesem Buch zur Geschichte und Gegenwart der dorboz , einer Gauklerkultur Mittelasiens, ist der Gedanke der Sammlung zentral. Das Buch ist das Ergebnis einer Kritik an der herkömmlichen akademischen Wissensverbreitung. Es erschöpft sich nicht in der Präsentation von Interpretationen durch die alleinstehenden Gedanken eines Wissenschaftlers. Vielmehr wird durch die Trennung der einzelnen Teile dieses Buches (Bibliothek, Feldforschungsnotizen und Metatext) der Leser zum wandelnden Lesen und letztlich zur hermeneutischen Eigeninitiative aufgefordert. Zur Verfügung stehen ihm der Weg in die Bibliothek - Auszüge aus historischen Texten, die zu Gauklern Stellung nehmen, Interviews und Feldforschungsnotizen sowie das Kabinett der Schatullen, wenn er im Leben und der Kultur der dorboz herumstöbern will. Alle Einzelteile des Buches sind dabei durch die Leerstelle verbunden, an der die Denkinitiative des Lesers beginnen kann.

Autorentext
Der Autor: Olaf Günther, Studium der Mittelasien-, Südasien-, Islamwissenschaften und Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin; Magisterarbeit zum Wandel des Theaterspiels vom vorkolonialen Turkistan zum kommunistischen Mittelasien; Lehraufträge in Berlin, Halle und Leipzig; Promotion an der HU im Jahr 2006.

Klappentext

In diesem Buch zur Geschichte und Gegenwart der dorboz, einer Gauklerkultur Mittelasiens, ist der Gedanke der Sammlung zentral. Das Buch ist das Ergebnis einer Kritik an der herkömmlichen akademischen Wissensverbreitung. Es erschöpft sich nicht in der Präsentation von Interpretationen durch die alleinstehenden Gedanken eines Wissenschaftlers. Vielmehr wird durch die Trennung der einzelnen Teile dieses Buches (Bibliothek, Feldforschungsnotizen und Metatext) der Leser zum wandelnden Lesen und letztlich zur hermeneutischen Eigeninitiative aufgefordert. Zur Verfügung stehen ihm der Weg in die Bibliothek - Auszüge aus historischen Texten, die zu Gauklern Stellung nehmen, Interviews und Feldforschungsnotizen sowie das Kabinett der Schatullen, wenn er im Leben und der Kultur der dorboz herumstöbern will. Alle Einzelteile des Buches sind dabei durch die Leerstelle verbunden, an der die Denkinitiative des Lesers beginnen kann.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Ein Ausblick in die Geschichte mittelasiatischer Gaukler durch Betrachtungen u.a. von und zu Navoi, Vosifi, Babur, Koshifi, Hamadhoni, Yazdi, Sayid Battol, Hodscha Nasreddin und Ahmad Donisch - Beschreibung gauklerischen Spiels im Wandel, ihres Daseins, ihrer Lebenswelten und -lagen, der Rolle des Meisters in der Gruppe und ihrer transzendenten Ideale

Produktinformationen

Titel: Die dorboz im Ferghanatal
Untertitel: Erkundungen im Alltag und der Geschichte einer Gauklerkultur
Autor:
EAN: 9783631578018
ISBN: 978-3-631-57801-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 359
Gewicht: 503g
Größe: H213mm x B149mm x T24mm
Jahr: 2008
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"