Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des nicht-militärischen Vorgesetzten

  • Kartonierter Einband
  • 464 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Haften zivile Vorgesetzte, wenn sie Straftaten ihrer Untergebenen nicht verhindern?Nora Karsten untersucht in einer breit angelegt... Weiterlesen
20%
132.00 CHF 105.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Haften zivile Vorgesetzte, wenn sie Straftaten ihrer Untergebenen nicht verhindern?
Nora Karsten untersucht in einer breit angelegten, 10 Länder umfassenden rechtsvergleichenden Analyse, ob der völkerstrafrechtliche Grundsatz der Vorgesetztenverantwortlichkeit (command responsibility) auch für den nicht-militärischen Bereich anerkannt ist, und ob es wie in Artikel 28 des Rom-Statuts des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) unterschiedliche Haftungsvoraussetzungen für nicht-militärische und militärische Vorgesetzte gibt.
Die Ergebnisse der rechtsvergleichenden Untersuchung werden sodann für eine Auslegung von Artikel 28 des Rom-Statuts herangezogen. Zudem macht die Verfasserin Vorschläge, wie militärische, de facto militärische und nicht-militärische Vorgesetzte voneinander abgegrenzt werden können.

Inhalt

Inhaltsübersicht: Einleitung: Ziel der Untersuchung - Gang der Untersuchung - Erster Teil: Entstehung und Entwicklung der Vorgesetztenverantwortlichkeit: Entstehung der Doktrin der Vorgesetztenverantwortlichkeit - Zivile Vorgesetzte in der Rechtsprechung der Ad-hoc-Tribunale - Zweiter Teil: Vorgesetztenverantwortlichkeit nach Artikel 28 IStGH-Statut: Allgemeines zur Auslegung des Römischen Statuts - Normanalyse des Artikel 28 IStGH-Statut - Kernverständnis der Vorgesetztenverantwortlichkeit und Modifizierungen in Art. 28 IStGH-Statut - Dritter Teil: Rechtsvergleich: 1. Vorgesetztenverantwortlichkeit im deutschen, österreichischen und schweizerischen Strafrecht - 2. Vorgesetztenverantwortlichkeit im französischen Strafrecht - 3. Vorgesetztenverantwortlichkeit im russischen, belorussischen und georgischen Strafrecht - 4. Vorgesetztenverantwortlichkeit im US-amerikanischen, kanadischen und englischen Strafrecht - Vierter Teil: Gesamtbetrachtung und Auslegung von Artikel 28 IStGH-Statut: Der Kern der Vorgesetztenverantwortlichkeit und die besonderen Haftungsvoraussetzungen des Art. 28 b) IStGH-Statut - Vorgesetztenverantwortlichkeit nicht-militärischer Vorgesetzter in nationalen Rechtsordnungen - Exkurs: Ansätze einer Vorgesetztenverantwortlichkeit im Europarecht - Ergebnisse der rechtsvergleichenden Untersuchung - Auslegung von Art. 28 IStGH-Statut unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Untersuchung - Ausblick: Artikel 28 b) IStGH-Statut - Literaturverzeichnis - Personen- und Sachwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des nicht-militärischen Vorgesetzten
Untertitel: Eine rechtsvergleichende Untersuchung zu Artikel 28 IStGH-Statut
Autor:
EAN: 9783428133420
ISBN: 978-3-428-13342-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 464
Gewicht: 622g
Größe: H238mm x B161mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.07.2010
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Kölner Kriminalwissenschaftliche Schriften"