Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Die Reichweite konzernbezogener Compliance-Pflichten des Mutter-Vorstands des AG-Konzerns

  • Kartonierter Einband
  • 243 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nach76 Abs. 1 AktG ist der Vorstand der deutschen Aktiengesellschaft zur Leitung der Gesellschaft verpflichtet. Inwieweit der Mutt... Weiterlesen
20%
116.00 CHF 92.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Nach
76 Abs. 1 AktG ist der Vorstand der deutschen Aktiengesellschaft zur Leitung der Gesellschaft verpflichtet. Inwieweit der Mutter-Vorstand im Rahmen der Leitung auch in Tochter-Gesellschaften für Compliance sorgen muss, hängt u.a. von den Wechselwirkungen zwischen seinen Informations- und Lenkungsmöglichkeiten in Bezug auf die Tochter-Gesellschaft bei faktischer oder vertraglicher Konzernierung und seinen konzernbezogenen Leitungspflichten ab. Vor diesem Hintergrund werden die dogmatische Herleitung und die Grenzen konzernweiter Compliance-Pflichten des Mutter-Vorstands untersucht.

Autorentext

Nikolaus Huber, geboren 1981, studierte von 2002 bis 2007 Rechtswissenschaften an der Universität Augsburg. Das Referendariat leistete er von 2007 bis 2009 am Oberlandesgericht München ab. Seit 2009 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Michael Kort für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Gewerblichen Rechtsschutz und Arbeitsrecht an der Universität Augsburg tätig.



Inhalt

§ 1 Einleitung § 2 Compliance - Einführung und Abgrenzung Begriffsbestimmung - Entstehungsgeschichte und Implementierung in Deutschland - Funktionen - Einbettung in die Corporate Governance - Abgrenzung zu anderen Führungsinstrumenten im unverbundenen Unternehmen § 3 Rechtsgrundlage und Reichweite der Vorstandspflicht zur Compliance im unverbundenen Unternehmen »Offenlassen« der Frage nach einer Rechtspflicht zur Corporate Compliance - Herleitung von Compliance-Pflichten aus dem DCGK - Herleitung von Compliance-Pflichten aus aktienrechtlichen Vorschriften - Umfassende Compliance-Pflichten aus Organisationspflichten im Außenverhältnis § 4 Allgemeine Auswirkungen einer Konzernierung auf die Leitungspflichten des Mutter-Vorstands Ablehnung einer umfassenden Konzernleitungspflicht - Pflicht zur Konzernleitung § 5 Konkretisierung der konzernbezogenen Leitungspflichten des Mutter-Vorstands Grundlage: Konkretisierung der Leitungspflichten des Vorstands der unverbundenen Aktiengesellschaft - Übertragung der Erkenntnisse auf die Konzernebene. Konkretisierung der Pflicht zur Konzernleitung § 6 Auswirkungen einer Konzernierung auf die Compliance-Pflichten des Mutter-Vorstands Pflicht zur Compliance-Organisation in der herrschenden Gesellschaft - Pflicht des Mutter-Vorstands zur konzernweiten Compliance. Allgemeine Mindeststandards - Weitergehende konzernweite Compliance-Pflichten im Einzelfall § 7 Zusammenfassung Literaturverzeichnis Sachregister

Produktinformationen

Titel: Die Reichweite konzernbezogener Compliance-Pflichten des Mutter-Vorstands des AG-Konzerns
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783428139972
ISBN: 978-3-428-13997-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 243
Gewicht: 338g
Größe: H233mm x B159mm x T17mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Abhandlungen zum Deutschen und Europäischen Gesellschafts- und Kapital"