Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das neue internationale Privatrecht von Venezuela

  • Kartonierter Einband
  • 316 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nicole Monleón befaßt sich mit dem gegenwärtigen venezolanischen internationalen Privat- und Verfahrensrecht. Sie beginnt mit eine... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nicole Monleón befaßt sich mit dem gegenwärtigen venezolanischen internationalen Privat- und Verfahrensrecht. Sie beginnt mit einem kurzen Rückblick auf die Rechtsgeschichte Venezuelas und zeichnet die Entwicklung des venezolanischen Kollisionsrechts auf nationaler und staatsvertraglicher Ebene nach. Im Anschluss daran kommentiert sie die im Februar 1999 in Kraft getretene Ley de Derecho Internacional Privado (LDIP). Dieses erste IPR-Gesetz löst den für das venezolanische Kollisionsrechtssystem zuvor charakteristischen Widerstreit zwischen den Prinzipien der Territorialität und Personalität der Gesetze auf. Zudem erfährt das venezolanische internationale Privat- und Zivilverfahrensrecht erstmals eine zusammenhängende und inhaltlich ausgewogene Regelung. Die Autorin stellt die Entstehungsgeschichte der LDIP, ihre Leitgedanken und Ziele sowie ihre Struktur dar. Ebenso zeigt sie Zusammenhänge zwischen der venezolanischen Novelle und weltweit anzutreffenden Tendenzen auf. Die ausführliche Kommentierung der Regelungen des Allgemeinen und Besonderen Teils des internationalen Privatrechts und des internationalen Zivilverfahrensrechts erfolgt unter Auswertung der Gesetzesmaterialien, Rechtsprechung und Lehre. Die wichtigste Neuerung der LDIP ist die uneingeschränkte Einführung des Wohnsitzprinzips. Die Autorin richtet ihren Fokus daher auf die Auslegung des kollisionsrechtlichen Wohnsitzbegriffs, der in der LDIP mit dem gewöhnlichen Aufenthalt legaldefiniert wird. Die Auslegung setzt bei der Entstehungsgeschichte der Novelle an und erfolgt auf rechtsvergleichender Basis.

Autorentext
Monleón, Nicole Geboren 1975; Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg; 2008 Promotion; Legal Counsel bei der Panasonic Marketing Europe GmbH.

Klappentext

Nicole Monleón untersucht das gegenwärtige venezolanische internationale Privat- und Zivilverfahrensrecht anhand der im Februar 1999 in Kraft getretenen Ley de Derecho Internacional Privado (LDIP). Dieses erste IPR-Gesetz löst den für das venezolanische Kollisionsrechtssystem zuvor charakteristischen Widerstreit zwischen den Prinzipien der Territorialität und Personalität der Gesetze auf. Zudem erfährt das venezolanische internationale Privat- und Zivilverfahrensrecht erstmals eine zusammenhängende und inhaltlich ausgewogene Regelung. Die Autorin wertet die Gesetzesmaterialien, Rechtsprechung und Lehre im Rahmen der Kommentierung der LDIP ausführlich aus. Die wichtigste Neuerung der LDIP ist die uneingeschränkte Einführung des Wohnsitzprinzips. Ein Schwerpunkt der Untersuchung liegt daher auf der Auslegung des kollisionsrechtlichen Wohnsitzbegriffs, der in der LDIP mit dem gewöhnlichen Aufenthalt legaldefiniert wird.

Produktinformationen

Titel: Das neue internationale Privatrecht von Venezuela
Untertitel: Unter besonderer Berücksichtigung des Wohnsitzes
Autor:
EAN: 9783161497223
ISBN: 978-3-16-149722-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 316
Gewicht: 533g
Größe: H232mm x B155mm x T19mm
Jahr: 2008
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht"