Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

'Wâ ez sich êrste ane vienc, Daz ist ein teil unkunt'

  • Fester Einband
  • 283 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Viel ist schon erzählt worden von König Artus, so die Prämisse des Erzählers der "Krone", hier nun soll progr... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Viel ist schon erzählt worden von König Artus, so die Prämisse des Erzählers der "Krone", hier nun soll programmatisch vom jungen Artus die Rede sein und also, in der Rolle des Kronprinzen , von einem noch jüngeren Gawein. Wie verträgt sich aber das mit den allenthalben dem arthurischen Personal zugesprochenen und in vielfachem intertextuellem Rekurs beglaubigten Vergangenheiten der Figuren? Die vorliegende Lektüre nimmt den Entwurf eines jungen Artushofes ernst und begreift die daraus resultierende doppelte Zeitrechnung, unter der erzählt wird, als Symptom, das auf eine abgründige Erzähllogik verweist: einen verschütteten Subtext, in dem so disparate Momente wie Gaweins durchgängige "müede" oder seine seltsamen Wunderketten -Erfahrungen unversehens ebenso Methode haben wie Ginovers zwielichtiges Verhalten, die Verwicklungen um Fimbeus Gürtel oder die widersprüchliche Faktur der Gasoein-Figur.

Zusammenfassung
Viel ist schon erzählt worden von König Artus, so die Prämisse des Erzählers der Krone, hier nun soll programmatisch vom jungen Artus die Rede sein - und also, in der Rolle des 'Kronprinzen', von einem noch jüngeren Gawein. Wie verträgt sich aber das mit den allenthalben dem arthurischen Personal zugesprochenen und in vielfachem intertextuellem Rekurs beglaubigten Vergangenheiten der Figuren? Die vorliegende Lektüre nimmt den Entwurf eines jungen Artushofes ernst und begreift die daraus resultierende doppelte Zeitrechnung, unter der erzählt wird, als Symptom, das auf eine abgründige Erzähllogik verweist: einen verschütteten Subtext, in dem so disparate Momente wie Gaweins durchgängige müede oder seine seltsamen 'Wunderketten'-Erfahrungen unversehens ebenso Methode haben wie Ginovers zwielichtiges Verhalten, die Verwicklungen um Fimbeus' Gürtel oder die widersprüchliche Faktur der Gasoein-Figur.

Produktinformationen

Titel: 'Wâ ez sich êrste ane vienc, Daz ist ein teil unkunt'
Untertitel: Abgründiges Erzählen in der 'Krone' Heinrichs von dem Türlin
Autor:
EAN: 9783825351267
ISBN: 978-3-8253-5126-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 283
Gewicht: 608g
Größe: H252mm x B175mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.12.2005
Jahr: 2005

Weitere Produkte aus der Reihe "Beiträge zur älteren Literaturgeschichte"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen