Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Muß Strafe sein?

  • Kartonierter Einband
  • 240 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Strafrecht und staatliches Strafen verfehlen weithin ihr Ziel, Normkonformität herzustellen. Dieser Befund vor allem regt die Auto... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Strafrecht und staatliches Strafen verfehlen weithin ihr Ziel, Normkonformität herzustellen. Dieser Befund vor allem regt die Autoren dieses Bandes zu ihren Überlegungen an. Fragen, denen sie nachgehen, lauten: Welche latenten Funktionen haben Strafrecht und staatliches Strafen? Inwieweit ist das Strafrecht entbehrlich? Gibt es eine akzeptable Alternative? Wird auf Sanktionen verzichtet? Das andere Thema dieses Buches ist die Gerechtigkeit der Strafe.Die Erörterung dieses Themas wirkt der Tendenz entgegen, den Erfolg des Strafrechts nur an der Devianzrate seiner Adressaten zu messen.

Autorentext

Dr. Helge Peters ist Professor für Soziologie an der Universität Oldenburg.



Inhalt

Trostlose Praxis - Häufigkeit und Konformitätseffekte staatlichen Strafens - Funktionen und Nonfunktionen - Reformkritik - Gerechte Strafe.

Produktinformationen

Titel: Muß Strafe sein?
Untertitel: Zur Analyse und Kritik strafrechtlicher Praxis
Editor:
EAN: 9783531124490
ISBN: 978-3-531-12449-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 240
Gewicht: 393g
Größe: H230mm x B157mm x T17mm
Jahr: 1993
Auflage: 1993

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"