Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Modalität im Diskurs und im Kontext

  • Fester Einband
  • 155 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Diskussion über Modalität konzentriert sich in der synchronen wie in der diachronen Forschung primär auf systemtheoretische Fr... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Diskussion über Modalität konzentriert sich in der synchronen wie in der diachronen Forschung primär auf systemtheoretische Fragestellungen und/oder sprachformale Aspekte. Mit dieser historischen Studie wird hingegen ein anderer Weg in der diachronen Modalitätsforschung beschritten: Die jeweiligen Modalitätsausdrücke werden im "kommunikativen Denkhorizont" behandelt, wobei die funktionale Bedeutung der einzelnen Modalisatoren hermeneutisch aus dem jeweiligen Kontext rekonstruiert und auf dem Hintergrund des Textganzen dargestellt wird. Das der Arbeit zu Grunde liegende Korpus besteht aus zwei Evangelienharmonien aus dem 9. Jahrhundert (dem althochdeutschen 'Tatian' und dem Evangelienbuch Otfrids von Weißenburg).

Autorentext
Monika Schönherr, geboren 1980; Studium der Germanistik in Zielona Góra (Polen), Würzburg und Vechta; Promotion 2009 an der Universität Würzburg; Forschungsgebiete: Verbalkategorien, Modalität, historische Linguistik, Textgrammatik.

Klappentext

Die Diskussion über Modalität konzentriert sich in der synchronen wie in der diachronen Forschung primär auf systemtheoretische Fragestellungen und/oder sprachformale Aspekte. Mit dieser historischen Studie wird hingegen ein anderer Weg in der diachronen Modalitätsforschung beschritten: Die jeweiligen Modalitätsausdrücke werden im «kommunikativen Denkhorizont» behandelt, wobei die funktionale Bedeutung der einzelnen Modalisatoren hermeneutisch aus dem jeweiligen Kontext rekonstruiert und auf dem Hintergrund des Textganzen dargestellt wird. Das der Arbeit zu Grunde liegende Korpus besteht aus zwei Evangelienharmonien aus dem 9. Jahrhundert (dem althochdeutschen 'Tatian' und dem Evangelienbuch Otfrids von Weißenburg).



Inhalt
Inhalt: Modalität als sprecherbasierte Qualifizierung von Mitteilungsinhalten - Althochdeutsche Bibeltexte im deutschsprachigen Mittelalter - Modalisatoren im Kontext - Epistemische Modalität - Voluntative Modalität - Emotional-evaluative Modalität.

Produktinformationen

Titel: Modalität im Diskurs und im Kontext
Untertitel: Studien zur Verwendung von Modalitätsausdrücken im Althochdeutschen
Autor:
EAN: 9783631606537
ISBN: 978-3-631-60653-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 155
Gewicht: 310g
Größe: H216mm x B151mm x T15mm
Jahr: 2011
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Danziger Beiträge zur Germanistik"