Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Militärperson (Brandenburg)

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 138. Nicht dargestellt. Kapitel: Friedrich Wilhelm, Hans Albrecht von Barfus, Albrecht Christoph von Q... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 138. Nicht dargestellt. Kapitel: Friedrich Wilhelm, Hans Albrecht von Barfus, Albrecht Christoph von Quast, Friedrich von Schomberg, Friedrich II., Georg von Derfflinger, Georg Friedrich, Hans Meinhard von Schönberg, Alexander zu Dohna-Schlobitten, Friedrich Wilhelm von Kyaw, Heino Heinrich von Flemming, Johann Georg II., Otto Magnus von Dönhoff, Benjamin Raule, Kurt Bertram von Pfuel, Gerhard Bernhard von Pölnitz, Alexander von Spaen, Joachim Ernst von Görzke, Emanuel Froben, Hans Adam von Schöning, Joachim Friedrich von Flemming, Christian Albrecht von Dohna, Meinhard von Schomberg, Joachim von der Marwitz, Friedrich von Dönhoff, Wolfgang Christoph Truchsess von Waldburg, Friedrich von Heiden, Alexander von Dönhoff, Joachim Henniges von Treffenfeld, Bogislaw Bodo von Flemming, Joachim Rüdiger von der Goltz, Busso VII. von Alvensleben, Heino von Pfuel, Georg Heinrich von der Groeben, Karl von Schomberg, Alexander von Kurland. Auszug: Johann (Hans) Albrecht von Barfus (auch Barfuß; * 1635 in Möglin bei Wriezen, Mark Brandenburg; + 27. Dezember 1704 in Kossenblatt bei Beeskow, Preußen) war ein brandenburgisch-preußischer Generalfeldmarschall. Hans Albrecht von Barfus trat schon früh dem Militär bei. Er kämpfte in Schlachten gegen Polen, Schweden, Frankreich und vor allem gegen das Osmanische Reich. So konnte er sich 1686 bei der Befreiung Budas auszeichnen und 1691 die schon verloren geglaubte Schlacht bei Slankamen gewinnen helfen. Dafür wurde er vom Kaiser Leopold I. für seine Tapferkeit gelobt und 1699 in den Reichsgrafenstand erhoben, außerdem vom Großen Kurfürsten zum Generalfeldmarschall befördert. Durch seine Heirat in die einflussreiche Familie von Dönhoff gewann er am brandenburgischen Hof an Macht, war 1697 nach dem Sturz Eberhard von Danckelmans sogar kurzzeitig Premierminister. Wegen einer Intrige gegen Graf Johann Kasimir Kolbe von Wartenberg musste er 1702 schließlich seinen Abschied nehmen und sich auf seine Güter zurückziehen. Johann Albrecht von Barfus wurde 1635 auf dem Rittergut Möglin geboren. Sein Vater Georg Henning von Barfus (1611-1673) war zu dieser Zeit Rittmeister beim kaiserlichen Kürassier-Regiment des Obersten von Wins und noch 1640 in diesen Diensten. Später wurde er Oberst zu Ross beim brandenburgischen Reiterregiment des Generals Graf Georg Friedrich zu Waldeck. 1663 erschien er in einem Verzeichnis der kriegserfahrenen Offiziere der Mark Brandenburg als Oberstleutnant. Er entstammte einem alten märkischen Adelsgeschlecht, das 1251 erstmals erwähnt wurde und heiratete Cäcilia Freiin von Wins, die auch aus einem wohlbegüterten brandenburgischen Geschlecht stammte. Die väterlichen Güter Möglin, Reichenow, Bliesdorf und Altwriezen, die zum Teil schon seit Jahrhunderten in Familienbesitz waren, hatte der Dreißigjährige Krieg sehr mitgenommen, besonders der langwierige Aufenthalt des kaiserlichen Regiments des Generalfeldmarschalls Torquato Conti. Die beiden Brüder der

Produktinformationen

Titel: Militärperson (Brandenburg)
Untertitel: Friedrich Wilhelm, Hans Albrecht von Barfus, Albrecht Christoph von Quast, Friedrich von Schomberg, Otto Friedrich von der Groeben, Friedrich I., Georg von Derfflinger, Friedrich II., Ulrich Christoph von Stille
Editor:
EAN: 9781159166595
ISBN: 978-1-159-16659-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 134g
Größe: H254mm x B195mm x T7mm
Jahr: 2011