Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der prädikative Instrumental

  • Kartonierter Einband
  • 290 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit versteht sich als ein Beitrag zur Untersuchung der Sprachkontakte zwischen dem Polnischen, dem Ukrainischen und Weißrus... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit versteht sich als ein Beitrag zur Untersuchung der Sprachkontakte zwischen dem Polnischen, dem Ukrainischen und Weißrussischen sowie dem Russischen bis zur petrinischen Epoche. Analysiert wird das nominale Prädikat im nordostslavischen Schrifttum, insbesondere der prädikative Instrumental. Es soll nachgewiesen werden, daß die Entwicklung des Modells in den Nordostslavinen in zwei Etappen verläuft: Der prädikative Instrumental ist im Urslavischen nur mit Zeitgrenzenkonnotation möglich. Das Kriterium der Zeitgrenze verliert erst unter polnischem Einfluß seine Gültigkeit. Die Innovation verbreitet sich vom Polnischen über das Ukrainische und Weißrussische auf das Russische. Die Argumentation stützt sich vor allem auf die Untersuchung eines Auswahlkorpus.

Autorentext

Der Autor: Michael Moser wurde 1969 in Linz geboren. Von 1987 bis 1991 Studium der Russistik und Germanistik in Wien. Von 1991 bis 1994 Doktoratsstudium im Fachbereich Russistik; seit 1991 ist er Universitätsassistent am Institut für Slavistik der Universität Wien.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Alter und Entstehung des prädikativen Instrumentals - Sprachkontakte Polnisch-Ukrainisch/Weißrussisch-Russisch - Zum Phänomen der Lehnsyntax - Untersuchung des Materials.

Produktinformationen

Titel: Der prädikative Instrumental
Untertitel: Aus der historischen Syntax des Nordostslavischen- Von den Anfängen bis zur petrinischen Epoche
Autor:
EAN: 9783631477977
ISBN: 978-3-631-47797-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 290
Gewicht: 376g
Größe: H211mm x B149mm x T17mm
Jahr: 1994
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"