Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Radbruch'sche Formel und gesetzgeberisches Unterlassen

  • Kartonierter Einband
  • 223 Seiten
Die Arbeit untersucht erstmals die Frage, ob die Radbruch'sche Formel auch im Falle gesetzgeberischen Unterlassens Anwendung finde... Weiterlesen
20%
81.00 CHF 64.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Arbeit untersucht erstmals die Frage, ob die Radbruch'sche Formel auch im Falle gesetzgeberischen Unterlassens Anwendung finden kann. So ausführlich diskutiert wird, wie sich der Rechtsanwender verhalten soll, wenn positive Gesetze zu extremem Unrecht führen, so stiefmütterlich wurde bisher die Frage danach behandelt, was der Rechtsanwender tun kann, wenn gerade das Gegenteil - das Fehlen eines Gesetzes - zu extremem Unrecht führt. Der Autor analysiert, ob die Grundgedanken der Radbruch'schen Formel auf die Unterlassenssituation entsprechend zutreffen und welche Konsequenzen sich für den Rechtsanwender daraus ergeben. Während es im "Normalfall" der Radbruch'schen Formel ausreicht, Gesetzen, die extremes Unrecht darstellen, die Geltung abzuerkennen, ist der Rechtsanwender im Fall gesetzgeberischen Unterlassens nämlich vor die Folgefrage gestellt, wie er die Gesetzeslage korrigieren kann bzw. darf.

Produktinformationen

Titel: Radbruch'sche Formel und gesetzgeberisches Unterlassen
Untertitel: Eine philosophische und methodologische Untersuchung
Autor:
EAN: 9783848735914
ISBN: 978-3-8487-3591-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 223
Gewicht: 338g
Größe: H226mm x B154mm x T20mm
Veröffentlichung: 08.05.2017
Jahr: 2017
Auflage: 1. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen