Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der geschädigte Arbeitnehmer

  • Kartonierter Einband
  • 269 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Haftungsfragen sind im Recht gemeinhin, vor allem aber im Arbeits- und Sozialrecht seit jeher von großer Bedeutung. Von den zahlre... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Haftungsfragen sind im Recht gemeinhin, vor allem aber im Arbeits- und Sozialrecht seit jeher von großer Bedeutung. Von den zahlreichen hier strittigen Problemen behandelt die Darstellung die derzeit zwei bedeutsamsten Problemkonstellationen: Im Bereich des Schmerzensgeldausschlusses in der Unfallversicherung zeigt die Arbeit die verfassungsrechtlichen Bedenken auf und kommt angesichts gestiegener Schmerzensgeldsummen und der rechtlichen Änderungen infolge des 2. SchadRÄndG zum Ergebnis der Verfassungswidrigkeit der derzeitigen gesetzlichen Regelung. Als zweitem Aspekt widmet sich die Arbeit der arbeitsrechtlichen Eigenschadensproblematik des Arbeitnehmers bei verschuldensunabhängig entstandenen Schäden. Nach Darstellung der (verfassungs-)rechtlichen Erforderlichkeit einer arbeitgeberseitigen Einstandspflicht werden die bisherigen Lösungsansätze kritisch diskutiert. Hierbei gelangt der Verfasser zu der Ansicht, dass ein Tätigwerden des Gesetzgebers unumgänglich ist und unterbreitet einen entsprechenden Gesetzentwurf, welcher insbesondere die Parallelen zur beschränkten Arbeitnehmerhaftung verdeutlicht sowie ebenfalls zur Disposivität einer solchen Regelung Stellung bezieht.

Autorentext

Der Autor: Michael Fuhlrott wurde 1980 in Göttingen geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft und Tätigkeit an einem öffentlich-rechtlichen Lehrstuhl mit sozialrechtlichem Schwerpunkt an der Universität Göttingen zog es den Verfasser nach Ablegung des 1. Staatsexamens im Jahr 2004 an die Universität Bonn. Am dortigen Institut für Arbeitsrecht war der Verfasser als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Seit 2006 ist er Rechtsreferendar am Hanseatischen Oberlandesgericht.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Schmerzensgeld in der Unfallversicherung - Verfassungsmäßigkeit - Ungleichbehandlung - Bedeutung des Schmerzensgeldes - Eigenschaden des Arbeitnehmers - Zurechnungsprinzipien - Verschuldensprinzip - Risikohaftung - Enumerationsprinzip - Parallelen zur beschränkten Arbeitnehmerhaftung - Verfassungsrechtliche Vorgaben - Innerbetrieblicher Schadensausgleich - Aufwendungsersatzlösung - Dispositivität.

Produktinformationen

Titel: Der geschädigte Arbeitnehmer
Untertitel: Zur Verfassungsmäßigkeit des Ausschlusses von Schmerzensgeld in der Unfallversicherung sowie zur Herleitung der Haftung bei Eigenschäden im Hinblick auf das Verschuldensprinzip
Autor:
EAN: 9783631555682
ISBN: 978-3-631-55568-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 269
Gewicht: 365g
Größe: H208mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2006
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht"