Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Orientbild in der französischen Literatur und Malerei vom 17. Jahrhundert bis zum 'fin de siècle'

  • Fester Einband
  • 662 Seiten
In einer Gesamtdarstellung der Perzeption und Repräsentation des Orients in der französischen Literatur und Malerei vom 17. Jh. bi... Weiterlesen
20%
119.00 CHF 95.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In einer Gesamtdarstellung der Perzeption und Repräsentation des Orients in der französischen Literatur und Malerei vom 17. Jh. bis zum fin de siècle werden Konstruktion und Entwicklung des französischen Orientbildes, welches das europäische entscheidend mit geformt hat, auf Grundlage der zentralen Texte und Bilder im Kontext der politischen und kulturellen Ereignisse und der relevanten Diskurse analysiert. Anstelle des Orientalismus-Diskurses existiert vielmehr ein hochkomplexer Orient-Diskurs, in dem der Orient ausgehend von der als konstitutiv verstandenen Dichotomie Orient/Okzident durch die Jahrhunderte auf ästhetischer, philosophischer und politischer Ebene durchaus antithetisch definiert, repräsentiert und evaluiert wird. Untersucht werden das Orientbild im Theater des 17. Jh., die Geburt des Orientalismus Anfang des 18. Jh., das Orientbild der Aufklärung, der Ägyptenfeldzug und seine ideologischen Grundlagen, das Orientbild der Romantik, die großen écrivains-voyageurs und orientalistischen Maler des 19. Jh. sowie zuletzt das Orientbild des fin de siècle .

Klappentext

In einer Gesamtdarstellung der Perzeption und Repräsentation des Orients in der französischen Literatur und Malerei vom 17. Jh. bis zum ,fin de siècle' werden Konstruktion und Entwicklung des französischen Orientbildes, welches das europäische entscheidend mit geformt hat, auf Grundlage der zentralen Texte und Bilder im Kontext der politischen und kulturellen Ereignisse und der relevanten Diskurse analysiert. Anstelle des Orientalismus-Diskurses existiert vielmehr ein hochkomplexer Orient-Diskurs, in dem der Orient ausgehend von der als konstitutiv verstandenen Dichotomie Orient/Okzident durch die Jahrhunderte auf ästhetischer, philosophischer und politischer Ebene durchaus antithetisch definiert, repräsentiert und evaluiert wird. Untersucht werden das Orientbild im Theater des 17. Jh., die Geburt des Orientalismus Anfang des 18. Jh., das Orientbild der Aufklärung, der Ägyptenfeldzug und seine ideologischen Grundlagen, das Orientbild der Romantik, die großen ,écrivains-voyageurs' und orientalistischen Maler des 19. Jh. sowie zuletzt das Orientbild des ,fin de siècle'.

Produktinformationen

Titel: Das Orientbild in der französischen Literatur und Malerei vom 17. Jahrhundert bis zum 'fin de siècle'
Autor:
EAN: 9783825355852
ISBN: 978-3-8253-5585-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Universitätsvlg. Winter
Genre: Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 662
Gewicht: 1232g
Größe: H250mm x B177mm x T45mm
Jahr: 2009
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen