Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theater und Öffentlichkeit im Vormärz

  • Fester Einband
  • 415 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen & Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Reihe Deutsche Literatur erscheinen Studien und Quellen der germanistischen Literaturwissenschaft vom Mittelalter bis zur G... Weiterlesen
20%
167.00 CHF 133.60
Sie sparen CHF 33.40
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der Reihe Deutsche Literatur erscheinen Studien und Quellen der germanistischen Literaturwissenschaft vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Es handelt sich um philologisch grundlegende Arbeiten, die das Fach in seiner ganzen methodischen und thematischen Breite abdecken und literaturgeschichtliche Analysen mit theoretischer Reflexion auf hohem Niveau verbinden. Die Ausgaben im Rahmen der Reihe stellen ambitionierte, innovative Editionsvorhaben dar. Komparatistische Perspektiven auf die deutschsprachige Literatur sind ausdrücklich erwünscht. Herausgegeben wird die Reihe von zwei ausgewiesenen Vertreterinnen ihres Faches, die den analytischen Anspruch der Reihe ebenso repräsentieren wie ihre literaturgeschichtliche Vielfalt: Prof. Dr. Beate Kellner ist Professorin für Deutsche Literatur und Kultur des Mittelalters (Mediävistik) und derzeit Vizepräsidentin der Ludwig Maximilians-Universität München. Prof. Dr. Claudia Stockinger ist Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Georg-August-Universität Göttingen.

Autorentext

Meike Wagner ist Akademische Oberrätin am Institut für Theaterwissenschaft der Ludwig Maximilians-Universität München



Zusammenfassung
"[...] herausragende Leistung [...] Meike Wagner hat eine überzeugende Gesamtdarstellung des deutschsprachigen Theaters des Vormärz vorgelegt. Und nicht nur das: Ihre "mediale[ ] Theaterhistoriographie" (S. 33) ist methodisch innovativ, ermöglicht sie doch, Theater als politische Institution und öffentliches Medium zu begreifen, ohne Performativität und Ästhetik zu vernachlässigen. Von hier aus eröffnen sich neue Perspektiven auf das Verhältnis von Theater und Öffentlichkeit in anderen Zeiträumen. Vor allem aber ist zu hoffen, dass die von ihr geleistete Verknüpfung von quellennaher Archivarbeit und avancierter Theoriebildung in der Theaterwissenschaft Nachfolger findet."
Martin Schneider in: Forum Modernes Theater, 28/2 (2013 [2018]), 205-206

Produktinformationen

Titel: Theater und Öffentlichkeit im Vormärz
Untertitel: Berlin, München und Wien als Schauplätze bürgerlicher Medienpraxis
Autor:
EAN: 9783050059617
ISBN: 978-3-05-005961-7
Format: Fester Einband
Hersteller: De Gruyter
Herausgeber: De Gruyter Akademie Forschung
Genre: Kindergarten- & Vorschulpädagogik
Anzahl Seiten: 415
Gewicht: 881g
Größe: H246mm x B175mm x T28mm
Jahr: 2013
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Deutsche Literatur. Studien und Quellen"