Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Öffentlichkeitskommunikation der Strafbehörden unter dem Aspekt der Amtsgeheimnisverletzung (Art. 320 StGB)

  • Paperback
  • 234 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Öffentlichkeitskommunikation ist zu einer zentralen Führungsaufgabe der Strafbehörden geworden. Der behördlichen Öffentlichkei... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zusammenfassung
Die Öffentlichkeitskommunikation ist zu einer zentralen Führungsaufgabe der Strafbehörden geworden. Der behördlichen Öffentlichkeitskommunikation sind aber Grenzen gesetzt. So stehen öffentliche sowie private Geheimhaltungsinteressen der Kommunikation entgegen. Zum Schutz der beteiligten Interessen im Strafverfahren hat der Gesetzgeber in Art. 73 StPO eine Geheimhaltungspflicht verankert. Diese in der Strafprozessordnung normierte Geheimhaltungspflicht unterliegt dem Amtsgeheimnis von Art. 320 StGB. Ziel der Dissertation ist es, aufzuzeigen, wann und wie die Strafbehörden in der Öffentlichkeit kommunizieren dürfen, ohne sich der Amtsgeheimnisverletzung strafbar zu machen. Diese Dissertation bietet sich daher als Standardwerk für all jene an, welche in der Strafrechtspflege mit der behördlichen Öffentlichkeitsarbeit betreut sind.

Produktinformationen

Titel: Öffentlichkeitskommunikation der Strafbehörden unter dem Aspekt der Amtsgeheimnisverletzung (Art. 320 StGB)
Autor:
EAN: 9783725567096
ISBN: 978-3-7255-6709-6
Format: Paperback
Herausgeber: Schulthess
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 234
Gewicht: 472g
Größe: H227mm x B156mm x T21mm
Veröffentlichung: 01.01.2013
Jahr: 2013
Auflage: 25.01.2013
Land: CH

Weitere Produkte aus der Reihe "Zürcher Studien zum Strafrecht"