Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der öffentlichrechtliche Anspruch

  • Fester Einband
  • 454 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Von Ansprüchen ist in Rechtsetzung, Praxis und Lehre sehr häufig die Rede. Was ein Anspruch genau ist und woran man ihn erkennt, w... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zusammenfassung
Von Ansprüchen ist in Rechtsetzung, Praxis und Lehre sehr häufig die Rede. Was ein Anspruch genau ist und woran man ihn erkennt, wird jedoch kaum je thematisiert. In der schweizerischen Verfassungs- und Verwaltungsrechtsdogmatik besteht hier eine - durch die (vermeintliche) Aufgabe des subjektiven öffentlichen Rechts bewirkte - Lücke. An diesem Punkt setzt die vorliegende Untersuchung an. Ausgehend von einer Analyse der Verwendung des Anspruchsbegriffs im Staats- und Verfahrensrecht wird der Versuch unternommen, eine möglichst umfassende Darstellung der Struktur und Funktionsweise von Individualberechtigungen gegenüber dem Gemeinwesen zu präsentieren. Im Vordergrund steht dabei die Einordnung des öffentlichrechtlichen Anspruchs ins Gesamtgefüge des Prozessrechts.

Produktinformationen

Titel: Der öffentlichrechtliche Anspruch
Untertitel: unter besonderer Berücksichtigung seiner Rolle im Prozessrecht
Autor:
EAN: 9783725573288
ISBN: 978-3-7255-7328-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schulthess
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 454
Gewicht: 748g
Größe: H226mm x B156mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.12.2015
Jahr: 2015

Weitere Produkte aus der Reihe "Zürcher Studien zum öffentlichen Recht"