Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Irreführung durch Personenmarken und Personenfirmen

  • Kartonierter Einband
  • 159 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Personenmarken und Personenfirmen haben eine Eigenschaft, die anderen Kennzeichenarten fehlt: Sie können "sprechen". Aus... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Personenmarken und Personenfirmen haben eine Eigenschaft, die anderen Kennzeichenarten fehlt: Sie können "sprechen". Aus Sicht der Verbraucher besteht zwischen der genannten Person und dem Produkt bzw. Unternehmen eine Verbindung. Dadurch bekommt der Inhaber eines Personenkennzeichens die Möglichkeit, mit dem besonderen Wert der Person zu kommunizieren und somit ein Band zwischen der Person und dem gekennzeichneten Produkt bzw. Unternehmen zu schaffen. Infolgedessen kann sich das mit einer Personenmarke gekennzeichnete Produkt schneller am Markt etablieren. Dieser Vorteil bei der wirtschaftlichen Neupositionierung kann unabhängig davon erreicht werden, ob die Verbindung zwischen dem Kennzeicheninhaber und dem Namensträger in Wirklichkeit gegeben ist. Auch das Image eines unbeteiligten Dritten, dessen Name als Marke oder Firma verwendet wird, kann auf die gekennzeichneten Produkte bzw. Unternehmen des Kennzeicheninhabers übertragen werden. Diese Vorgehensweise ist für den Kennzeicheninhaber attraktiv, kann aber geeignet sein, den Geschäftsverkehr in rechtlich relevanter Weise irrezuführen. Die Frage nach der Irreführung über die Mitwirkung des Namensträgers stellt sich dabei nicht nur, wenn fremde Namen als Marke oder Firma eingetragen werden. Auch im Fall der Übertragung und Lizenzierung einer Personenmarke oder -firma ist zu untersuchen, ob die anschließende Benutzung diese Fehlvorstellungen der Verbraucher verursacht.

Autorentext
Die Autorin: Marina Kopp wurde 1983 in Togliatti (Russland) geboren. Sie studierte bis 2008 Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln mit dem Schwerpunkt Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht. Anschließend arbeitete sie von 2008 bis 2009 am Lehrstuhl für Gewerblichen Rechtsschutz als Wissenschaftliche Mitarbeiterin. In dieser Zeit entstand ihre Dissertation.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Irreführung durch Eintragung fremder Namen als Marke oder Firma (§ 8 II Nr. 4 MarkenG; 18 II HGB) - Irreführung durch Lizenzierung und Übertragung von Personenmarken und Personenfirmen (§§ 49 II Nr. 2 MarkenG; 18 II HGB; 5 I UWG) - Zulässige Fortführung irreführender Personenfirmen (zum Verhältnis zwischen §§ 22, 24 HGB und § 5 I UWG) - Irreführung über die Mitwirkung des Namensträgers im Recht der Gleichnamigen - Unterschiede in der Beurteilung der Irreführungsgefahr bei Personenfirmen und Personenmarken und ihre Ursachen.

Produktinformationen

Titel: Irreführung durch Personenmarken und Personenfirmen
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631608128
ISBN: 978-3-631-60812-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 159
Gewicht: 261g
Größe: H210mm x B148mm x T10mm
Jahr: 2010
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"