Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Staats- und Nationsbildung in Kazachstan

  • Kartonierter Einband
  • 232 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die zentralasiatische Republik Kazachstan galt Anfang der 1990er Jahre als potentieller Krisenherd. Nach gut 10 Jahren läßt sich b... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die zentralasiatische Republik Kazachstan galt Anfang der 1990er Jahre als potentieller Krisenherd. Nach gut 10 Jahren läßt sich bilanzieren: Größere inter-ethnische Auseinandersetzungen haben nicht statt gefunden. Das Buch analysiert die post-sowjetische Nationalitätenkonzeption der kazachstanischen Regierung sowie deren Umsetzungsmöglichkeiten im Rahmen staatlicher Politikgestaltung.

Autorentext
Dr. phil. Marie-Carin von Gumppenberg, Politikwissenschaftlerin.

Inhalt
I: Sowjetische Nationalitätenpolitik.- II: Ethno-Nationalismen zu Sowjetzeiten.- III: Staats- und Nationsbildung.- IV: Staatliche Performanz und politische Partizipation.- Bilanz.- 1. Tabellen.- 2. Von der Autorin geführte Interviews.- 1. Statistiken.- 2. Gesetzestexte.- 3. Bücher und Artikel.

Produktinformationen

Titel: Staats- und Nationsbildung in Kazachstan
Autor:
EAN: 9783810033598
ISBN: 978-3-8100-3359-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 232
Gewicht: 306g
Größe: H210mm x B148mm x T12mm
Jahr: 2002
Auflage: 2002

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschung Politik"