Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Eine Analyse der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) unter besonderer Berücksichtigung des Gläubigerschutzes

  • Fester Einband
  • 384 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit befasst sich mit der rechtlichen Einordnung der in5a GmbHG normierten Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) in... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Arbeit befasst sich mit der rechtlichen Einordnung der in
5a GmbHG normierten Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) in das bestehende Gesellschaftsrecht. Den Schwerpunkt bildet dabei die Untersuchung von systematischen Schwächen und Umgehungsstrategien im Zusammenhang mit der gesetzlichen Pflicht zur Bildung einer Gewinnrücklage.

Autorentext
Marcus Jerg studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth und absolvierte dort studienbegleitend eine wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung. Das Erste Staatsexamen legte er in Bayreuth ab und leistete den Juristischen Vorbereitungsdienst beim OLG Stuttgart. Im Anschluss daran war er als Rechtsanwalt in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in den Bereichen Gesellschaftsrecht und Unternehmenstransaktionen tätig. Parallel hierzu promovierte er an der Universität Bayreuth.

Klappentext

Diese Abhandlung befasst sich mit der rechtlichen Einordnung der in § 5a GmbHG normierten Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) in das bestehende Gesellschaftsrecht und beleuchtet mögliche Risiken für die Gesellschaftsgläubiger. Der Autor setzt sich unter anderem mit der Kritik an der Absenkung des gesetzlichen Mindeststammkapitals sowie den Rechtsfolgen einer fehlerhaften Bezeichnung der UG (haftungsbeschränkt) auseinander. Den Schwerpunkt der Abhandlung bildet die Untersuchung von systematischen Schwächen und Umgehungsstrategien im Zusammenhang mit der gesetzlichen Pflicht zur Bildung einer Gewinnrücklage. Als Lösungswege diskutiert der Autor beispielsweise erweiterte Offenlegungspflichten, die Nachrangigkeit von Gesellschafterforderungen im Insolvenzverfahren sowie die Haftung des Geschäftsführers wegen Insolvenzverursachung.



Inhalt

Inhalt: Absenkung des gesetzlichen Mindeststammkapitals - Rechtsfolgen einer fehlerhaften Bezeichnung - Sacheinlageverbot - Umwandlungsfähigkeit - Erweiterte Offenlegungspflichten - Nachrangigkeit versteckter Gewinnausschüttungen - Anfechtbarkeit von Gesellschafterforderungen - Insolvenzverursachung - Unterkapitalisierung.

Produktinformationen

Titel: Eine Analyse der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) unter besonderer Berücksichtigung des Gläubigerschutzes
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631624982
ISBN: 978-3-631-62498-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 601g
Größe: H218mm x B151mm x T27mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriftenreihe zum Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht"