Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Experimente mit dem Staatsvolk: Das Aargauer Bürgerrecht 1798-1848

  • Fester Einband
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Bürgerrecht ist als staatsrechtlicher Zustand von zentraler Bedeutung, kennzeichnet es die Gesamtheit der Bürger eines Landes,... Weiterlesen
20%
74.00 CHF 59.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zusammenfassung
Das Bürgerrecht ist als staatsrechtlicher Zustand von zentraler Bedeutung, kennzeichnet es die Gesamtheit der Bürger eines Landes, also u.a. die mit den aktiven und passiven politischen Rechten ausgestatteten Personen. Die vorliegende Arbeit zeigt die Entwicklung des kantonalen, also in Konsequenz eines Schweizer «Staatsbürgers» auf. Dies wird gemacht anhand der Rechtsnormen des Kantons Aargau. Damit beschreibt die Dissertation die genealogische Konstruktion des «Aargauer Bürgers» und damit einhergehend des «Schweizerbürgers» und präsentiert damit nicht nur ein Stück der staatsrechtlichen Entstehungsgeschichte des Kantons Aargau, sondern auch allgemeine Mechanismen von Exklusion, Inklusion und Identitätsschaffung des Staatsvolkes an der Grenze zwischen Recht und Politik.

Produktinformationen

Titel: Experimente mit dem Staatsvolk: Das Aargauer Bürgerrecht 1798-1848
Untertitel: Ein Beitrag zur Geschichte des Bürgerrechts
Autor:
EAN: 9783725574445
ISBN: 978-3-7255-7444-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schulthess
Genre: Recht
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 338g
Größe: H226mm x B155mm x T13mm
Veröffentlichung: 01.11.2015
Jahr: 2015

Weitere Produkte aus der Reihe "Zürcher Studien zum öffentlichen Recht"