Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vor dem Gesetz

  • Fester Einband
  • 364 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit beschäftigt sich mit der strafrechtlichen Vergangenheitsaufarbeitung nach dem Zusammenbruch der brasilianischen Dikta... Weiterlesen
20%
102.00 CHF 81.60
Sie sparen CHF 20.40
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der strafrechtlichen Vergangenheitsaufarbeitung nach dem Zusammenbruch der brasilianischen Diktatur. Die zentrale Frage ist, ob Personen, die für die systemkonformen Menschenrechtsverletzungen seinerzeit verantwortlich waren, in der heutigen Republik strafrechtlich belangt werden können.

Der Autor befasst sich mit der Transitional Justice -Bewegung in Brasilien - einer Vereinigung, die sich mit der in der Vergangenheit begangenen Staatskriminalität auseinandersetzt. Nach dem Übergang von einem repressiven diktatorischen System zu einer demokratischen politischen Ordnung stellt sich die Frage, wie auf Menschenrechtsverletzungen, die in dem früheren System und in dessen Verantwortung begangen wurden, reagiert werden soll. Im Fall von Brasilien geht es um die strafrechtliche Vergangenheitsaufarbeitung nach dem Zusammenbruch der Diktatur und die zentrale Frage, ob Personen, die für die systemkonformen Menschenrechtsverletzungen seinerzeit verantwortlich waren, in der heutigen Republik strafrechtlich belangt werden können.

Autorentext

Lauro Joppert Swensson Jr. studierte Rechtswissenschaften an der Universidade de São Paulo und erwarb seinen Master of Law an der Universidade Metodista de Piracicaba (Brasilien). Er promovierte an der Universität Frankfurt am Main.



Klappentext

Der Autor befasst sich mit der Transitional Justice-Bewegung in Brasilien - einer Vereinigung, die sich mit der in der Vergangenheit begangenen Staatskriminalität auseinandersetzt. Nach dem Übergang von einem repressiven diktatorischen System zu einer demokratischen politischen Ordnung stellt sich die Frage, wie auf Menschenrechtsverletzungen, die in dem früheren System und in dessen Verantwortung begangen wurden, reagiert werden soll. Im Fall von Brasilien geht es um die strafrechtliche Vergangenheitsaufarbeitung nach dem Zusammenbruch der Diktatur und die zentrale Frage, ob Personen, die für die systemkonformen Menschenrechtsverletzungen seinerzeit verantwortlich waren, in der heutigen Republik strafrechtlich belangt werden können.



Inhalt

Inhalt: Staatskriminalität und Transitional Justice - Zur Bestrafung der staatlichen Kriminalität in Brasilien - «Verdeckter» und «offener» Rechtsmoralismus - Strafrechtliche Verantwortlichkeit und Rechtsstaat - Die Rolle des Strafrechts bei der Verarbeitung des Unrechtssystems - Bestrafung ohne Strafe? Andere Wege zur Verantwortlichkeit.

Produktinformationen

Titel: Vor dem Gesetz
Untertitel: «Transitional Justice» in Brasilien und die Problematik der strafrechtlichen Verantwortung für Straftaten der Militärdiktatur
Autor:
EAN: 9783631662205
ISBN: 978-3-631-66220-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Peter Lang
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 364
Gewicht: 583g
Größe: H216mm x B153mm x T23mm
Jahr: 2015
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Frankfurter kriminalwissenschaftliche Studien"