Jetzt 20% Rabatt auf alle English Books. Jetzt in über 4 Millionen Büchern stöbern und profitieren!
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wahlbehandlung und direktes Liquidationsrecht des Chefarztes

  • Kartonierter Einband
  • 134 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ärztliche Wahlleistungen werden durch den Chefarzt erbracht, der im Falle des direkten Liquidationsrechts selbst in vertragliche B... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ärztliche Wahlleistungen werden durch den Chefarzt erbracht, der im Falle des direkten Liquidationsrechts selbst in vertragliche Beziehungen zum Patienten tritt. In diesem Buch wird die neuere Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zur regelmäßigen Mithaftung des Krankenhauses und - erstmals im Überblick - zur Geltung des Verweisungsprivilegs zugunsten des privat liquidierenden beamteten Chefarztes dargestellt. Im Mittelpunkt steht die gefährdete Einheit von Liquidationsbefugnis und Haftungsrisiko. Das Buch behandelt - unter Einbeziehung des Beamtenrechts und der Eintrittspflicht privater Haftpflichtversicherungen - die Möglichkeiten eines Ausgleichs im Regreßwege. Erwogen wird eine Korrektur der Rechtsprechung zur Haftung des beamteten Chefarztes nach § 839 BGB. Ferner geht es um die Option, abweichend vom Regelmodell die alleinige Zuständigkeit des Chefarztes zu vereinbaren. Die dazu notwendige Abgrenzung der Pflichtenkreise von Chefarzt und Krankenhaus geschieht von einem neuen Ansatz her, anhand pflegesatz- und gebührenrechtlicher Vorgaben. Den konkreten Anforderungen an die Gestaltung von Aufnahmeformularen und allgemeinen Vertragsbestimmungen ist das abschließende Kapitel gewidmet.

Inhalt
§ 1 Einleitung.- § 2 Tatsächliche und rechtliche Grundlagen der Wahlbehandlung.- § 3 Wahlbehandlung und Liquidationsrecht des Chefarztes.- § 4 Vertragsbeziehungen zwischen Wahlleistungspatient,Krankenhaus und Chefarzt: Die Entscheidung BGHZ 95, 63.- § 5 Einheit von Liquidationsbefugnis und Haftungsrisiko.- § 6 Wahlbehandlung durch den beamteten Chefarzt und Geltung des Verweisungsprivilegs.- § 7 Die Abgrenzung der wahlärztlichen von den sonstigen stationären Leistungen.- § 8 Die Rückkehr zum Trenungsmodell.- § 9 Zusammenfassung in elf Thesen.

Produktinformationen

Titel: Wahlbehandlung und direktes Liquidationsrecht des Chefarztes
Untertitel: Vertragsgestaltung, Haftung und Regreß
Autor:
EAN: 9783540525660
ISBN: 978-3-540-52566-0
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Springer Berlin
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 134
Gewicht: 282g
Größe: H244mm x B170mm x T8mm
Jahr: 1990
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "MedR Schriftenreihe Medizinrecht"