Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kanzlerkandidaten in den Medien

  • Kartonierter Einband
  • 240 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Politiker sind Kunstprodukte - das gilt jedenfalls für die Art und Weise, wie sie in der Öffentlichkeit dargestellt und wahrgenomm... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Politiker sind Kunstprodukte - das gilt jedenfalls für die Art und Weise, wie sie in der Öffentlichkeit dargestellt und wahrgenommen werden. Ihre Persönlichkeit, ihre Kompetenz, ihre moralischen Qualitäten sind soziale Konstrukte, deren Zustandekommen und Ausprägung die Massenmedien wesentlich bestimmen. So hat Helmut Kohl die "Vereinigungswahl" 1990 deshalb so überlegen gewonnen, weil er selbst im stärker der SPD zugeneigten politisch-publizistischen Milieu den Eindruck vermitteln konnte, der geeignetere Kandidat zu sein. Lafontaine verlor indessen schon sehr früh die Unterstützung in der eher linken Presse. Dies ist das Ergebnis der Inhaltsanalyse der Kommentierung publizistisch bedeutender Zeitungen im Wahljahr 1990. Der Analyse liegt ein dynamischer Ansatz zugrunde, mit dem wesentliche Konstruktionsprinzipien für Politiker-Images aufgezeigt werden können.

Autorentext

Klaus Kindelmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikations- und Politikwissenschaft an der Universität Nürnberg.



Klappentext

Politiker sind Kunstprodukte - das gilt jedenfalls für die Art und Weise, wie sie in der Öffentlichkeit dargestellt und wahrgenommen werden. Ihre Persönlichkeit, ihre Kompetenz, ihre moralischen Qualitäten sind soziale Konstrukte, deren Zustandekommen und Ausprägung die Massenmedien wesentlich bestimmen. So hat Helmut Kohl die "Vereinigungswahl" 1990 deshalb so überlegen gewonnen, weil er selbst im stärker der SPD zugeneigten politisch-publizistischen Milieu den Eindruck vermitteln konnte, der geeignetere Kandidat zu sein. Lafontaine verlor indessen schon sehr früh die Unterstützung in der eher linken Presse. Dies ist das Ergebnis der Inhaltsanalyse der Kommentierung publizistisch bedeutender Zeitungen im Wahljahr 1990. Der Analyse liegt ein dynamischer Ansatz zugrunde, mit dem wesentliche Konstruktionsprinzipien für Politiker-Images aufgezeigt werden können.



Inhalt

Inhalt: Einführung - Medien, Politik und Politiker. Theoretische Rahmenbedingungen - Die Anlage der Untersuchung - Medien-Darstellungen und Wähler-Meinungen über die Kandidaten - Hintergründe und Rahmen der Beurteilung von Kohl und Lafontaine - Einflußfaktoren auf die Beurteilung der Kandidaten - Schlußbetrachtungen.

Produktinformationen

Titel: Kanzlerkandidaten in den Medien
Untertitel: Eine Analyse des Wahljahres 1990
Autor:
EAN: 9783531125749
ISBN: 978-3-531-12574-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 240
Gewicht: 360g
Größe: H211mm x B149mm x T14mm
Jahr: 1994
Auflage: 1994

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"