Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jurek Becker

  • Kartonierter Einband
  • 381 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Materialienband mit aktualisierter Bibliographie 1969-1997 zeigt, wie Beckers Ortlosigkeit ihm zur Stärke wurde, wie sein an... Weiterlesen
20%
18.90 CHF 15.10
Sie sparen CHF 3.80
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Materialienband mit aktualisierter Bibliographie 1969-1997 zeigt, wie Beckers Ortlosigkeit ihm zur Stärke wurde, wie sein antizyklisches Denken ihn zu den erzählerisch widersprüchlichsten Mitteln greifen, wie sein moralisches Engagement ihn seine Verantwortung als Künstler nie vergessen ließ.



Klappentext

Der Materialienband - mit aktualisierter Bibliographie 1969-1997 - zeigt, wie Beckers Ortlosigkeit ihm zur Stärke wurde, wie sein antizyklisches Denken ihn zu den erzählerisch widersprüchlichsten Mitteln greifen, wie sein moralisches Engagement ihn seine Verantwortung als Künstler nie vergessen ließ.



Inhalt
Becker, Jurek: Antrittsrede. Becker, Jurek: Mein Judentum. Becker, Jurek: Die unsichtbare Stadt. Becker, Jurek: Das Getto von Lódz. Becker, Jurek: Über den Wert der bürgerlichen Rechte. Becker, Jurek: Sieben Antworten auf Freagen der FAZ. Becker, Jurek: Gedächtnis verloren - Verstand verloren. Antwort an Martin Walser. Becker, Jurek: Über die letzten Tage. Ein kleiner Einspruch gegen die große deutsche Euphorie. Becker, Jurek: Die Wiedervereinigung der deutschen Literatur. Becker, Jurek: Zum Bespitzeln gehören zwei. Über den Umgang mit der DDR-Vergangenheit. Birnbaum, Marianne: Das Vorstellbare gefällt mir immer besser als das Bekannte. Gespräch mit Jurek Becker (1988). Meyer-Gosau, Frauke: Fortschritt kann auch in Ernüchterung bestehen. Gespräch mit Jurek Becker. Hage, Volker: Die Wahrheit über Jakob Heym. Über Meinungen, Lügen und das schwierige Geschäft des Erzählens. Reich-Ranicki, Marcel: Roman vom Getto. (zu: Jakob der Lügner). Chiarloni, Anna: Von der Schuld, noch am Leben zu sein. Einige Bemerkungen zum Roman "Der Boxer" von Jurek Becker. Lüdke, Martin: Der Ton macht, nicht immer, die Musik. Jurek Beckers neuer Roman Bronsteins Kinder. Michaelis, Rolf: Achtung: Falltür!. Jurek Beckers zweiter Roman "Irreführung der Behörden". Bremer, Thomas: Roman eines Störenfrieds. Über Jurek Beckers "Schlaflose Tage". Steffens, Günter: Der Nachteil eines Vorteils. (zu: Nacht der ersten Zukunft). Sparre, Sulamith: Die eigenen Möglichkeiten verschüttet. (zu: Aller Welt Freund). Schmitt, Uwe: Vom Schreiben wie man's spricht. Der ungeahnte Erfolg des Fernsehautors Jurek Becker. Eyring, Georg: Von Fürstenhäusern und Currywürsten. Warnung vor dem Schriftsteller: Jurek Beckers Poetikvorlesungen - noch ein Nachwort zur DDR-Literatur. Heidelberger-Leonard, Irene: Auschwitz denken. Auschwitz schreiben. Mutmaßungen über Jurek Becker. Karnick, Manfred: Die Geschichte von Jakob und Jakobs Geschichten. Wehdeking, Volker: Der Boxer und die übermächtige.............

Produktinformationen

Titel: Jurek Becker
Editor:
EAN: 9783518386163
ISBN: 978-3-518-38616-3
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Suhrkamp
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 381
Größe: T2mm
Jahr: 1992
Untertitel: Deutsch
Auflage: 2. A.

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch"

Band 2116
Sie sind hier.