Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einreden und Einwendungen in der passiven Solidarität

  • Paperback
  • 196 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die passive Solidarität, ein Mehrpersonenverhältnis mit bestimmten Modalitäten, ist komplex. Das gilt insbesondere, wenn einer ode... Weiterlesen
20%
66.00 CHF 52.80
Sie sparen CHF 13.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die passive Solidarität, ein Mehrpersonenverhältnis mit bestimmten Modalitäten, ist komplex. Das gilt insbesondere, wenn einer oder sogar mehrere der Solidarschuldner Einreden oder Einwendungen vorbringen. Diese Einreden und Einwendungen können aus dem Verhältnis des Solidarschuldners zum Gläubiger oder aus dem Verhältnis unter den Solidarschuldnern entstehen und sich auf dieses oder jenes Verhältnis oder auch auf beide auswirken. In der vorliegenden Dissertation werden materiell-rechtliche Einreden und Einwendungen in der passiven Solidarität und ihre jeweiligen Bedeutungen und Wirkungen im Aussen- und Innenverhältnis untersucht. Die Einreden und Einwendungen werden nach ihrer Entstehung und Auswirkung strukturiert und gegliedert. Das so geschaffene allgemeingültige System wird durch eine Vielzahl von Fallbeispielen illustriert und soll die Leserschaft bei der Beantwortung konkreter Fragestellungen unterstützen.

Produktinformationen

Titel: Einreden und Einwendungen in der passiven Solidarität
Autor:
EAN: 9783727219948
ISBN: 978-3-7272-1994-8
Format: Paperback
Hersteller: Stämpfli Verlag
Herausgeber: Stämpfli Verlag
Genre: Zivilprozessrecht
Veröffentlichung: 01.02.2021
Anzahl Seiten: 196
Gewicht: 387g
Größe: H23mm x B15mm x T15mm
Jahr: 2021
Untertitel: Deutsch
Auflage: Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR"