Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

e-Privacy

  • Fester Einband
  • 488 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Johannes Eichenhofer untersucht den grundlegenden Strukturwandel, den das Private durch die Digitalisierung und die Europäisierun... Weiterlesen
20%
147.00 CHF 117.60
Noch nicht veröffentlicht, folgt im Mai
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Johannes Eichenhofer untersucht den grundlegenden Strukturwandel, den das Private durch die Digitalisierung und die Europäisierung erfahren hat. Auf einer theoretischen Ebene befragt er tradierte Privatheitskonzepte auf ihre "Internettauglichkeit" und diskutiert die Problemlösungsfähigkeit "internetspezifischer" Ansätze. Dabei schlägt er vor, den bislang herrschenden Selbstbestimmungs- um einen Vertrauensschutzansatz zu ergänzen. Beide Ansätze liegen sowohl dem europäischen Primär- als auch Sekundärrecht zugrunde und stellen somit den europäischen Privatheitsschutz auf zwei Säulen. Das durch Art. 8 EMRK, sowie Art. 7 und 8 GRCh geschützte subjektive Selbstbestimmungsrecht findet seinen Niederschlag im europäischen Sekundärrecht beispielsweise im Einwilligungs- und Transparenzgrundsatz der DSGVO. Wo jedoch keine Selbstbestimmung vorliegt, wie etwa auf dem Gebiet der Datensicherheit, greift der objektivrechtliche Vertrauensschutzansatz.

Produktinformationen

Titel: e-Privacy
Untertitel: Theorie und Dogmatik eines europäischen Privatheitsschutzes im Internet-Zeitalter
Autor:
EAN: 9783161598807
ISBN: 978-3-16-159880-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 488
Gewicht: 450g
Größe: H155mm x B232mm
Jahr: 2021
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Jus Publicum"