Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

The Wire

  • Kartonierter Einband
  • 220 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
_Am Beispiel von The Wire wird ermittelt, über welche Kompetenzen zur Analyse komplexer gesellschaftlicher und kultureller Zusamme... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

_Am Beispiel von The Wire wird ermittelt, über welche Kompetenzen zur Analyse komplexer gesellschaftlicher und kultureller Zusammenhänge Populärkultur verfügt. Ästhetik, Fiktion, Dokumentation, Dramaturgie und Kritik werden in The Wire zu einem Bild urbaner, neoliberaler bis postdemokratischer Realität einer krisenhaften Gegenwart verwoben. Der Band fragt nach dem diagnostischen Potential (zeitgenössischer) Populärkultur allgemein und spezifisch nach den Kompetenzen einer Serie wie The Wire an der Schnittstelle zwischen kulturellem Mainstream und Nobilitierungssegment.

Autorentext

Jörn Ahrens ist Professor für Kultursoziologie an der Universität Gießen.

Michael Cuntz ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) in Weimar.

Lars Koch ist Leiter der ERC Starting Grant-Forschergruppe "The Principle of Disruption" an der Universität Siegen.

Marcus Krause ist Stipendiat im Mercur-Forschungsprojekt "Fallgeschichten. Text- und Wissensformen exemplarischer Narrative in der Kultur der Moderne" an der Ruhr-Universität Bochum.

Philipp Schulte ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen.



Klappentext

Seit einigen Jahren erfährt der gesamte Kontext der sogenannten Populärkultur, zeitgenössisch immer verbunden mit allen Aspekten der Mediengesellschaft, erneute Aufmerksamkeit. Die Auseinandersetzung mit dem Phänomen sowie den medialen Praktiken und Kulturtechniken der Populärkultur ist inzwischen in einer Weise als legitim und produktiv anerkannt, die mit Blick auf den klassischen Habitus der Humanwissenschaften bemerkenswert ist. Weder steht die Populärkultur in dieser Perspektive unter dem Verdacht, bloßes Instrument der "Kulturindustrie" (Adorno/Horkheimer) zu sein, noch ist sie schlicht Agent einer "Gesellschaft des Spektakels" (Debord) oder bloßer Transmitter einer entfremdeten "Warenästhetik" (Haug). Ohne diese Positionen völlig aufzugeben, hat sich vielmehr eine neue Perspektive auf die Objekte und Praxen zeitgenössischer Kultur durchgesetzt, die von ihrem distinktiven Charakter als Akteur innerhalb des kulturellen Feldes ausgeht.



Inhalt

Aufklärung im Zeitalter des premium cable television.- Die Wiedererprobung darstellerischer Konventionen des Naturalismus zum Zweck der Sozialkritik.- The Wire und die Möglichkeit einer Erfahrung von Gesellschaft.- Uncharted territory und der Spielraum der Akteure

Produktinformationen

Titel: The Wire
Untertitel: Analysen zur Kulturdiagnostik populärer Medien
Autor:
Schöpfer:
EAN: 9783658012397
ISBN: 978-3-658-01239-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler, Betriebswirt.-Vlg
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 220
Gewicht: 288g
Größe: H211mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2014
Land: NL