Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das nachvertragliche Konkurrenzverbot im Arbeitsvertrag

  • Fester Einband
  • 362 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Regelung zum nachvertraglichen Konkurrenzverbot im Arbeitsvertrag ist seit über hundert Jahren im Kern unverändert und steht v... Weiterlesen
20%
91.00 CHF 72.80
Sie sparen CHF 18.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Regelung zum nachvertraglichen Konkurrenzverbot im Arbeitsvertrag ist seit über hundert Jahren im Kern unverändert und steht vermehrt in der Kritik. Diese Dissertation setzt die Materie in den heutigen Kontext. Sie gibt die aktuelle Lehre und Rechtsprechung von den Gültigkeitsvoraussetzungen bis hin zur prozessualen Durchsetzung wieder und unterzieht sie einer kritischen Würdigung. Die Behandlung aktueller Themen, wie die Einführung einer obligatorischen Karenzentschädigung, und praxisrelevanter Fragen zum Kausalzusammenhang oder zur Konventionalstrafe steht dabei im Vordergrund. Der Autor zeigt dabei auch Möglichkeiten zur Verbesserung der Rechtslage auf. Die Monografie enthält ferner praktische Anwendungshilfen und dient als Unterstützung im Rechtsalltag sowohl für Gerichte und Anwälte als auch für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Produktinformationen

Titel: Das nachvertragliche Konkurrenzverbot im Arbeitsvertrag
Untertitel: de lege lata und de lege ferenda
Autor:
EAN: 9783725581832
ISBN: 978-3-7255-8183-2
Format: Fester Einband
Hersteller: Schulthess Juristische Medien
Herausgeber: Schulthess
Genre: Allgemeines & Lexika
Veröffentlichung: 01.05.2020
Anzahl Seiten: 362
Gewicht: 657g
Größe: H225mm x B155mm x T32mm
Jahr: 2020
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1. A.

Weitere Produkte aus der Reihe "Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft"