2. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Spiele! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Elektrische Überführung und Strukturuntersuchungen in Salzschmelzen

  • Kartonierter Einband
  • 166 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
FUr die physikalisch-chemischen Ph~omene, die an Salzschmel zen beobachtet werden, g1bt es zur Zeit noch keine umfassende theoret1... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

FUr die physikalisch-chemischen Ph~omene, die an Salzschmel zen beobachtet werden, g1bt es zur Zeit noch keine umfassende theoret1sche Darstellung.Daher 1st es von gro3em Interesse, Uber mBgl1chst viele Typen von Salzschmelzen Me3daten zu sam meln. Besonders hervorzuheben sind Daten Uber Transportvorg~e in der Schmelze. Im Rahmen des vorliegenden Forschungsvorhabens werden die UberfUhrungszahlen der Alkal1n1trat-Sllbern1trat-Schmelzen der Form MN0 + AgN0 mit M = L1, Na, K, Rb, Cs in Abh~ig 3 3 keit von der Zusammensetzung und der Temperatur best1mmt. Da rUber hinaus sollt~bei einem ein-zweiwert1gen System - der hochviskosen Schmelze Ca (N0 )2 + AgN0 - die UberfUhrungs 3 3 zahlen in Abh~1gke1t yom Molenbruch bei 573,15 K bestimmt werden. Be1 der D1skussion der elektr1schen Transportvorg~ge nehmen die UberfUhrungszahlen be1 F1Uss1gkeiten mit Ionenleitungs mechanismus einen wichtigen Platz ein. Aus ihnen lassen sich zusammen mit anderen Transportdaten die Reibungskoeffizienten, die ein Ma3 fUr die Wechselwirkungskrafte zwischen den ioni schen Bestandteilen der Ionenschmelze sind, berechnen (18, 21, 22). Zur Ermittlung der Transportdaten, die nicht-isotherme Salzschmelzen charakterisieren, werden UberfUhrungszahlen eben falls dringend benBtigt (8, 20, 23). Alle diese grundlegenden Daten tragen dazu bei, anwendungstechnische Probleme der Schmel zen, die Optimierung fUr ihren Einsatz und Korrosionsprobleme zu lBsen.

Klappentext

FUr die physikalisch-chemischen Ph~omene, die an Salzschmel­ zen beobachtet werden, g1bt es zur Zeit noch keine umfassende theoret1sche Darstellung.Daher 1st es von gro3em Interesse, Uber mBgl1chst viele Typen von Salzschmelzen Me3daten zu sam­ meln. Besonders hervorzuheben sind Daten Uber Transportvorg~e in der Schmelze. Im Rahmen des vorliegenden Forschungsvorhabens werden die UberfUhrungszahlen der Alkal1n1trat-Sllbern1trat-Schmelzen der Form MN0 + AgN0 mit M = L1, Na, K, Rb, Cs in Abh~ig­ 3 3 keit von der Zusammensetzung und der Temperatur best1mmt. Da­ rUber hinaus sollt~bei einem ein-zweiwert1gen System - der hochviskosen Schmelze Ca (N0 )2 + AgN0 - die UberfUhrungs­ 3 3 zahlen in Abh~1gke1t yom Molenbruch bei 573,15 K bestimmt werden. Be1 der D1skussion der elektr1schen Transportvorg~ge nehmen die UberfUhrungszahlen be1 F1Uss1gkeiten mit Ionenleitungs­ mechanismus einen wichtigen Platz ein. Aus ihnen lassen sich zusammen mit anderen Transportdaten die Reibungskoeffizienten, die ein Ma3 fUr die Wechselwirkungskrafte zwischen den ioni­ schen Bestandteilen der Ionenschmelze sind, berechnen (18, 21, 22). Zur Ermittlung der Transportdaten, die nicht-isotherme Salzschmelzen charakterisieren, werden UberfUhrungszahlen eben­ falls dringend benBtigt (8, 20, 23). Alle diese grundlegenden Daten tragen dazu bei, anwendungstechnische Probleme der Schmel­ zen, die Optimierung fUr ihren Einsatz und Korrosionsprobleme zu lBsen.



Inhalt
1. Einführung.- 2. Theoretischer Teil.- 2.1 EMK-Messung.- 2.2 HITTORFsche Überführungszahlen.- 2.3 Konzentrationskette mit Überführung.- 2.4 Ionenleitfähigkeit, Ionenbeweglichkeit und Äquivalentleitfähigkeit.- 2.5 Idealisierte Salzschmelzen.- 3. Experimenteller Teil.- 3.1 Temperiereinrichtung.- 3.2 Regler.- 3.3 Meßapparatur.- 3.3.1 Zellen zur Messung an Konzentrationsketten.- 3.3.2 Elektroden.- 3.4 Chemikalien.- 3.5 Meßwerterfassung.- 4. Meßergebnisse.- 4.1 Überführungszahlen.- 4.2 EMK-Werte zur Glasuntersuchung.- 5. Auswertung der Meßergebnisse.- 5.1 Überführungszahlen.- 5.2 Ionenleitfähigkeit, Ionenbeweglichkeit, Äquivalentleitfähigkeit.- 5.3 Äquivalentleitfähigkeit der idealisierten Schmelze, zusätzliche Äquivalentleitfähigkeit und Überführungszahlen der idealisierten Schmelze.- 6. Diskussion der Meßergebnisse.- 6.1 Überführungszahlen der Alkalinitrat-Silbernitrat-Systeme.- 6.1.1 Das System RbNO3 + AgNO3.- 6.1.2 Das System KNO3 + AgNO3.- 6.1.3 Das System CsNO3 + AgNO3.- 6.1.4 Das System LiNO3 + AgNO3.- 6.1.5 Das System NaNO3 + AgNO3.- 6.2 Fehlerabschätzung für die Überführungszahlen.- 6.3 Glaseinfluß.- 6.4 Entwicklung eines Ionenmodells für Nitratschmelzen.- 6.4.1 Das System LiNO3 + AgNO3.- 6.4.2 Das System NaNO3 + AgNO3.- 6.4.3 Das System KNO3 + AgNO3.- 6.4.4 Die Systeme RbNO3 + AgNO3 und CsNO3 + AgNO3.- 6.4.5 Verhalten bei Temperaturänderung.- 7. Tabellen.- 8. Abbildungen.- 9. Zusammenfassung.- 10. Literaturverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Elektrische Überführung und Strukturuntersuchungen in Salzschmelzen
Autor:
EAN: 9783531028811
ISBN: 978-3-531-02881-1
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 166
Jahr: 1979
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1979

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"