Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Krankenhaus im System der ambulanten Versorgung gesetzlich Krankenversicherter

  • Kartonierter Einband
  • 313 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Zusammenspiel der verschiedenen Sektoren der Versorgung gilt als stark verbesserungswürdiger Faktor des deutschen Gesundheitsw... Weiterlesen
20%
102.00 CHF 81.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Zusammenspiel der verschiedenen Sektoren der Versorgung gilt als stark verbesserungswürdiger Faktor des deutschen Gesundheitswesens und wurde jüngst mit diversen Reformschritten des Gesetzgebers adressiert. Die Arbeit geht zunächst auf die stationäre Krankenhausbehandlung ein, um dann das System der ambulanten Regelversorgung und die Rechtsgrundlagen der ambulanten Versorgung durch Krankenhäuser in der GKV herauszuarbeiten. Schließlich wird untersucht, ob einer Öffnung der Krankenhäuser für die ambulante Versorgung verfassungsrechtliche Gesichtspunkte entgegenstehen. Bei alledem werden auch praktische Handhabungsprobleme benannt, um so Ansatzpunkte für die Fortentwicklung und Harmonisierung des Rechtsgebiets aufzuzeigen.

Der demographische Wandel sowie der technische Fortschritt stellen hohe Anforderungen an das deutsche Gesundheitswesen und besonders den Krankenhausbereich. Als stark verbesserungswürdig gilt das Zusammenspiel der verschiedenen Sektoren der Versorgung. Durch ihre Auftrennung entstehen finanzielle Reibungsverluste und die Organisation einer individuell am Patienten orientierten Behandlungskette wird erschwert. Der Gesetzgeber hat vor diesem Hintergrund jüngst die Sektorengrenzen verschiedentlich durchstoßen, um sie insgesamt durchlässiger zu gestalten. Jan-Hendrik Simon geht zunächst auf die stationäre Krankenhausbehandlung und die Auswirkungen zurückliegender Reformschritte ein. Im Anschluss stellt er das System der ambulanten Regelversorgung dar, um dann die Rechtsgrundlagen der ambulanten Versorgung gesetzlich Versicherter durch Krankenhäuser herauszuarbeiten. Schließlich untersucht der Autor, ob einer zunehmenden Öffnung der Krankenhäuser für die ambulante Versorgung verfassungsrechtliche Gesichtspunkte entgegenstehen. Bei alledem benennt er auch praktische Handhabungsprobleme, um so Ansatzpunkte für die Fortentwicklung und Harmonisierung des Rechtsgebiets aufzuzeigen.

Autorentext

Dr. jur. Jan-Hendrik Simon wurde am 29. April 1973 in Zürich geboren und hat Medizin und Rechtswissenschaften in Göttingen und Hannover studiert. Die juristischen Examina hat er in Niedersachsen abgelegt. Seit 2002 ist er an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) als Justiziar tätig und seit 2009 zudem als Rechtsanwalt bei der Rechtsanwaltskammer Celle zugelassen. Seine derzeitigen beruflichen Schwerpunkte liegen einerseits im Bereich des Arzt- und Krankenhausrechts und andererseits im Arbeits-, Wissenschafts- und Erfindungsrecht.



Zusammenfassung
"Simon schlägt einen weithin gelungenen juristischen Bogen über das Krankenhaus im System der ambulanten Versorgung gesetzlich Krankenversicherter." Dr. Frank Stollmann, in: Neue Zeitschrift für Sozialrecht, 1/2013

Inhalt

Einleitung und Gang der Untersuchung 1. Teil: Das Krankenhaus als Leistungserbringer in der GKV A. Abgrenzung ambulanter und stationärer Leistungsbereiche: Vollstationäre Behandlung - Teilstationäre Behandlung - Vor- und nachstationäre Behandlung - Ambulantes Operieren - Das ultima-ratio-Prinzip des § 39 SGB V - Ergebnis B. Stationäre Pflegesätze im Wandel - Auswirkungen auf das Versorgungssystem: Prinzip der dualen Krankenhausfinanzierung nach dem KHG - Vom Tagessatz zur DRG - Ergebnis und Auswirkungen 2. Teil: Ambulante Leistungserbringung im Krankenhaus A. Ambulante Versorgung im Krankenhaus innerhalb des vertragsärztlichen Systems: Vertragsärztliche Versorgungsstrukturen - Wege für Krankenhäuser in das vertragsärztliche System - Sonderfall: Die Ambulanzen nach §§ 117 bis 119 SGB V B. Ambulante Versorgung im Krankenhaus außerhalb des vertragsärztlichen Systems (im Rahmen »neuer Versorgungsformen«): Vor- und nachstationäre Behandlung gemäß § 115a SGB V - Ambulantes Operieren im Krankenhaus gemäß § 115b SGB V - Ambulante Behandlung im Krankenhaus gemäß § 116b Abs. 1 SGB V - Ambulante Behandlung im Krankenhaus gemäß § 116b Abs. 2 SGB V - Integrierte Versorgung gemäß §§ 140a ff. SGB V - Ergebnis C. Verfassungsrechtliche Bewertung der Systemöffnung für Krankenhäuser am Beispiel des § 116b Abs. 2 SGB V: Berufsfreiheit niedergelassener Vertragsärzte nach Art. 12 Abs. 1 GG - Grundrechte nach Art. 14 Abs. 1 und Art. 3 Abs. 1 GG - Ergebnis und gesetzgeberischer Handlungsspielraum Zusammenfassung und Ausblick Literatur- und Sachwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Das Krankenhaus im System der ambulanten Versorgung gesetzlich Krankenversicherter
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783428136599
ISBN: 978-3-428-13659-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 313
Gewicht: 423g
Größe: H232mm x B155mm x T15mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Gesundheitsrecht"