Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gestörte Eltern - gestörte Jugendhilfe?

  • Paperback
  • 292 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
Einen relativ neuen und stark zunehmenden Hilfeanlass, ganz besonders für ambulante Hilfeformen, stellen psychisch kranke Eltern d... Weiterlesen
20%
46.50 CHF 37.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Einen relativ neuen und stark zunehmenden Hilfeanlass, ganz besonders für ambulante Hilfeformen, stellen psychisch kranke Eltern dar. In dieser Studie wird die Frage nach den Auswirkungen dieser "neuen" Interaktion zwischen SozialpädagogInnen und den psychisch kranken Eltern gestellt. Soziale Arbeit ist eingebunden in das Sozialmodell des aktivierenden Staates und verknüpft damit ein politisch motiviertes Aktivierungskonzept mit originär sozialpädagogischen, aktivierenden Bearbeitungsformen. Im sozialen "Helfer-Klient-System" der Hilfen zur Erziehung in der Jugendhilfe treffen individuelle Wirklichkeiten unterschiedlicher Interaktionspartner zusammen, die über kommunikative Austauschprozesse und der Verarbeitung von "Störungen" eine erfolgreiche "Hilfe-Geschichte" schreiben sollen. Einen relativ neuen und stark zunehmenden Hilfeanlass, ganz besonders für ambulante Hilfeformen, stellen psychisch kranke Eltern dar. In dieser soziologischen Studie wird die Frage nach den Auswirkungen dieser "neuen" Interaktion zwischen SozialpädagogInnen und den psychisch kranken Eltern gestellt. Eine lebensweltorientierte systemische Grundhaltung impliziert intensive Elternarbeit für die institutionellen Wächter über das Kindeswohl. Sie müssen alles in ihrer Macht stehende tun, um die Kommunikation mit den Eltern aufzunehmen und aufrecht zu halten. Diese spezielle Interaktionsarbeit fordert indes einen hohen Preis von den professionellen Helfern, wie die Ergebnisse dieser Forschungsarbeit überaus deutlich zeigen.

Autorentext

Iris Weber, Jg. 1961, Dr. phil., ist Soziologin, Physiotherapeutin und als freie Unternehmensberaterin im Gesundheitswesen tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind professionelle Interaktionsarbeit im Gesund-heitswesen, Kommunikation mit Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern und Kol-legen angrenzender Professionen sowie Teamführung, Praxismanagement und Selbstmanagement



Klappentext

Einen relativ neuen und stark zunehmenden Hilfeanlass, ganz besonders für ambulante Hilfeformen, stellen psychisch kranke Eltern dar. In dieser Studie wird die Frage nach den Auswirkungen dieser "neuen" Interaktion zwischen SozialpädagogInnen und den psychisch kranken Eltern gestellt.

Produktinformationen

Titel: Gestörte Eltern - gestörte Jugendhilfe?
Untertitel: Interaktion im Helfer-Klient-System mit Blick auf die professionellen Helfer
Autor:
EAN: 9783779922513
ISBN: 978-3-7799-2251-3
Format: Paperback
Herausgeber: Juventa Verlag GmbH
Genre: Sozialpädagogik & Soziale Arbeit
Anzahl Seiten: 292
Gewicht: 464g
Größe: H231mm x B149mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.04.2012
Jahr: 2012
Auflage: 1. Aufl. 16.04.2012
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Juventa Paperback"