Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schule versus Nomadismus?

  • Kartonierter Einband
  • 357 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch thematisiert das Verhältnis von sozialer und räumlicher Mobilität. Analysiert werden mongoleispezifische Dynamiken von... Weiterlesen
20%
103.00 CHF 82.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieses Buch thematisiert das Verhältnis von sozialer und räumlicher Mobilität. Analysiert werden mongoleispezifische Dynamiken von Bildung und extensiver Weidewirtschaft aus der Perspektive ihrer gegenseitigen Prägung und im Lichte politikinduzierter Wandlungsprozesse. Parallel dazu geht es um Beziehungsgeschichten von Begriffen sowie das performative Potential sprachlichen Wandels. Denn Bildung und Nomadismus sind nicht nur soziale Phänomene, sondern auch diskursive Faktoren, und als solche schaffen sie ihre eigenen Repräsentationswelten. In zwei empirisch basierten Fallstudien wird untersucht, wie sich (entwicklungs-)politische Prioritäten derzeit in der Mongolei auf die Bildungschancen für Nomaden auswirken.

Autorentext

Die Autorin: Ines Stolpe studierte Mongolistik und Erziehungswissenschaften in Berlin und Ulaanbaatar (Mongolei). Sie promovierte über das Verhältnis von Bildung und Nomadismus in der Mongolei und ist derzeit Lektorin für mongolische Sprache und Kultur an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören außerdem Alltagsgeschichte, Postsozialismus sowie Aspekte von Linguistik und Transfer.



Klappentext

Dieses Buch thematisiert das Verhältnis von sozialer und räumlicher Mobilität. Analysiert werden mongoleispezifische Dynamiken von Bildung und extensiver Weidewirtschaft aus der Perspektive ihrer gegenseitigen Prägung und im Lichte politikinduzierter Wandlungsprozesse. Parallel dazu geht es um Beziehungsgeschichten von Begriffen sowie das performative Potential sprachlichen Wandels. Denn Bildung und Nomadismus sind nicht nur soziale Phänomene, sondern auch diskursive Faktoren, und als solche schaffen sie ihre eigenen Repräsentationswelten. In zwei empirisch basierten Fallstudien wird untersucht, wie sich (entwicklungs-)politische Prioritäten derzeit in der Mongolei auf die Bildungschancen für Nomaden auswirken.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Diskursanalysen zu Bildung und Nomadismus in der Mongolei - Beziehungsgeschichten von Bildung und Nomadismus bis 1990 - Repräsentationen räumlicher und sozialer Mobilität vor und nach 1990 - Zugang zu und Qualität von Bildung für Nomaden: Zwei Fallstudien.

Produktinformationen

Titel: Schule versus Nomadismus?
Untertitel: Interdependenzen von Bildung und Migration in der modernen Mongolei
Autor:
EAN: 9783631579978
ISBN: 978-3-631-57997-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 357
Gewicht: 481g
Größe: H208mm x B146mm x T22mm
Jahr: 2008
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"