1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Etymologie der neuhochdeutschen Sprache

  • Kartonierter Einband
  • 460 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Neben Laut-, Formenlehre und Syntax steht als selbständiger Zweig der sprachlichen Betrachtung die Wortforschung und Etymolo... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

"Neben Laut-, Formenlehre und Syntax steht als selbständiger Zweig der sprachlichen Betrachtung die Wortforschung und Etymologie, d.h. die Frage nach der wahren Herkunft und Bedeutung der Wörter sowie der geschichtlichen Entwicklung des Wortschatzes. Obgleich dieser Teil der Sprachwissenschaft zweifellos allseitig der größten Teilnahme sicher ist, so gibt es doch kaum wissenschaftliche Darstellungen der auf diesem Gebiete erzielten Ergebnisse, vielmehr hat sich die Forschung meist darauf beschränkt, unser Wissen in alphabetischer Form, d. h. in Wörterbüchern, niederzulegen. Eine der ersten Aufgaben der Wissenschaft auf dem Gebiete der Wortforschung besteht in der möglichst vollständigen Sammlung des Wortschatzes. Dieses Ziel ist in ganzem Umfang überhaupt nur für die Sprache der Gegenwart annähernd zu erreichen: denn in ältern Zeiten, die wir nur durch die schriftliche Überlieferung kennen, sind in dieser sicher nicht alle Wörter verwendet worden und uns daher auch nicht alle bekannt." Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Vorliegendes Werk über die Etymologie der neuhochdeutschen Sprache ist eine Darstellung des deutschen Wortschatzes in seiner geschichtlichen Entwicklung. Dieses Buch ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1921.

Klappentext

"Neben Laut-, Formenlehre und Syntax steht als selbständiger Zweig der sprachlichen Betrachtung die Wortforschung und Etymologie, d.h. die Frage nach der wahren Herkunft und Bedeutung der Wörter sowie der geschichtlichen Entwicklung des Wortschatzes. Obgleich dieser Teil der Sprachwissenschaft zweifellos allseitig der größten Teilnahme sicher ist, so gibt es doch kaum wissenschaftliche Darstellungen der auf diesem Gebiete erzielten Ergebnisse, vielmehr hat sich die Forschung meist darauf beschränkt, unser Wissen in alphabetischer Form, d. h. in Wörterbüchern, niederzulegen. Eine der ersten Aufgaben der Wissenschaft auf dem Gebiete der Wortforschung besteht in der möglichst vollständigen Sammlung des Wortschatzes. Dieses Ziel ist in ganzem Umfang überhaupt nur für die Sprache der Gegenwart annähernd zu erreichen: denn in ältern Zeiten, die wir nur durch die schriftliche Überlieferung kennen, sind in dieser sicher nicht alle Wörter verwendet worden und uns daher auch nicht alle bekannt." Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Vorliegendes Werk über die Etymologie der neuhochdeutschen Sprache ist eine Darstellung des deutschen Wortschatzes in seiner geschichtlichen Entwicklung. Dieses Buch ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1921.

Produktinformationen

Titel: Etymologie der neuhochdeutschen Sprache
Autor:
EAN: 9783957006868
ISBN: 978-3-95700-686-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vero Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 460
Gewicht: 662g
Größe: H210mm x B148mm x T31mm
Jahr: 2019
Auflage: Nachdruck der Originalausgabe von 1921