1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die verbindliche Auskunft nach § 89 Abs. 2 AO als Instrument der Rechtssicherheit?

  • Kartonierter Einband
  • 168 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor geht der Frage nach ob sowohl durch die nur eingeschränkte gerichtliche Überprüfung durch die Finanzgerichtsbarkeit als ... Weiterlesen
20%
60.50 CHF 48.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Autor geht der Frage nach ob sowohl durch die nur eingeschränkte gerichtliche Überprüfung durch die Finanzgerichtsbarkeit als auch im Hinblick auf beihilferechtliche Unklarheiten die verbindliche Auskunft ein taugliches Instrument zur Erlangung von Rechtssicherheit im Steuerrecht darstellt.


Sowohl durch die Praxis der nationalen Finanzgerichte als auch durch das Damoklesschwert des Beihilferechts scheint der Zweck der verbindlichen Auskunft, Rechtssicherheit in einem komplexen Steuerrecht zu gewähren, nicht mehr erreicht. Die Finanzgerichte prüfen verbindliche Auskünfte inhaltlich lediglich auf evidente Fehler und einer richtigen Sachverhaltserfassung. Der Steuerpflichtige, der Auskunft zu einer komplexen Rechtsfrage begehrt, wird mithin auf die spätere Steuerfestsetzung vertröstet. Eingedenk des eigentlichen Zwecks der Auskunft und im Hinblick auf die Gebührenpflicht ist dies höchst kritisch zu bewerten. Der erste Teil der Arbeit setzt sich mit diesem Problem auch im Hinblick auf verfassungsrechtliche Vorgaben kritisch auseinander. Im zweiten Teil der Arbeit wird die Frage untersucht, ob die verbindliche Auskunft im Einzelfall eine unzulässige Beihilfe i.S.d. Art. 107 AEUV darstellen könnte. Diese Frage wird auf Basis der Praxis der Kommission zu den bekannten Tax-Rulings-Verfahren in Sachen Apple, Amazon etc. untersucht.


Autorentext

Henrik Schneider studierte nach einer Ausbildung zum Steuerfachangestellten an der Universität Mannheim Rechtswissenschaften. Die Promotion erfolgte daraufhin an der Universität Regensburg.


Inhalt
Zweck der verbindlichen Auskunft - Notwendigkeit der verbindlichen Auskunft im Steuerrecht - Eingeschränkte gerichtliche Überprüfbarkeit - Die Praxis der Kommission im Hinblick auf Steuervorbescheide - Tax Rulings und Steuervorbescheide anderer Mitgliedstaaten - Beihilferesistenz der verbindlichen Auskunft

Produktinformationen

Titel: Die verbindliche Auskunft nach § 89 Abs. 2 AO als Instrument der Rechtssicherheit?
Untertitel: Eingeschränkte gerichtliche Überprüfbarkeit und fehlende EU-Resistenz im Widerspruch zum Zweck der verbindlichen Auskunft
Autor:
EAN: 9783631794807
ISBN: 978-3-631-79480-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Peter Lang
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 168
Gewicht: 226g
Größe: H210mm x B148mm x T9mm
Jahr: 2019
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"