Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung

  • Kartonierter Einband
  • 344 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Frage nach den Wirkungsmöglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen großen Stellenwert in der wissenschaftlichen Aus... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Frage nach den Wirkungsmöglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen großen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas ssenkommunikationsmitteln.1 "The entire study of mass communication is based on the premise that there are effects from the 2 media, ( ... )." Nach McQuail gibt es dabei drei Phasen, die sich vor allem darin unterscheiden, in wieweit die Frage nach der Wirkung der Massenmedien positiv beantwortet wurde. Er spricht von: 3 "Phase i: all powcrful media"; 4 "Phase ii: theory of powerful media put to test"; 5 "Phase iii: powerful media rediscovered" . In der ersten Phase ging man davon aus, daß Massenmedien direkt und im Sinne ihrer Inhalte und somit der Kommunikatoren wirken. Man spricht von der "Hypodermic needle-Theorie"6. Die Massenmedien injizieren ihre Wirkstoffe direkt unter die Haut. 7 Die Vorgänge um das Hörspiel "The War of the Worlds" von Orson Welles, sowie die Erfahrungen mit dem Dritten Reich und anderen diktatorischen Systemen und der scheinbar offensichtlichen Wirkung moderner Formen der Massenkommunikation trugen wesentlich zu dieser Ansicht bei.S Grundlage dieser Auffassungen von Medien 9 wirkung war ein einfaches Stimulus-Response-Modell.

Autorentext
Helmut Scherer ist dort Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft.

Klappentext

Die Frage nach den Wirkungsmöglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen großen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas­ ssenkommunikationsmitteln.1 "The entire study of mass communication is based on the premise that there are effects from the 2 media, ( ... )." Nach McQuail gibt es dabei drei Phasen, die sich vor allem darin unterscheiden, in­ wieweit die Frage nach der Wirkung der Massenmedien positiv beantwortet wurde. Er spricht von: 3 "Phase i: all powcrful media"; 4 "Phase ii: theory of powerful media put to test"; 5 "Phase iii: powerful media rediscovered" . In der ersten Phase ging man davon aus, daß Massenmedien direkt und im Sinne ihrer Inhalte und somit der Kommunikatoren wirken. Man spricht von der "Hypodermic­ needle-Theorie"6. Die Massenmedien injizieren ihre Wirkstoffe direkt unter die Haut. 7 Die Vorgänge um das Hörspiel "The War of the Worlds" von Orson Welles, sowie die Erfahrungen mit dem Dritten Reich und anderen diktatorischen Systemen und der scheinbar offensichtlichen Wirkung moderner Formen der Massenkommunikation trugen wesentlich zu dieser Ansicht bei.S Grundlage dieser Auffassungen von Medien­ 9 wirkung war ein einfaches Stimulus-Response-Modell.



Inhalt

1. Einleitung.- 2. Literaturstudien zur Schweigespirale.- 3. Datenmaterial und Vorgehensweise bei der empirischen Analyse.- 4. Zum Kausalverhältnis von Meinungsklima und Einstellung.- 5. Der Einfluß der Massenmedien auf die Klimaeinschätzung.- 6. Der Einfluß der sozialen Umwelt auf die Meinungsbildung.- 7. Determinanten der Klimaeinschätzung.- 8. Schlußbetrachtung.

Produktinformationen

Titel: Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung
Untertitel: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale
Autor:
EAN: 9783531121604
ISBN: 978-3-531-12160-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 344
Gewicht: 522g
Größe: H235mm x B155mm x T18mm
Jahr: 1990
Auflage: 1990

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"