Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ekstasen der Körperlichkeit

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Technische Universität Dresden... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Technische Universität Dresden (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Anliegen dieser Arbeit ist es, den Prozess der Körpererfahrung von Fritz Zorn und Klaus Uhltzscht genauer zu untersuchen. Dabei interessiert zunächst der Weg weg vom Körper: Wie kam es bei beiden Protagonisten zur körperlichen Selbstentfremdung? Welche Rolle spielen diesbezüglich die Eltern und was sind die konkreten Folgen ihrer Erziehung? Wir werden sehen, wie Fritz Zorn und Klaus Uhltzscht trotz unterschiedlichem Milieu ähnlich körperfeindlich sozialisiert werden. Auch wird die Frage nach dem Warum der ausgeübten Erziehung gestellt. Im weiteren Verlauf der Arbeit rückt das Selbstfinden der Protagonisten in der Mittelpunkt der Untersuchung. Beide brechen aus der Konformität aus. Wie gestaltet sich das Neuentdecken der eigenen Individualität und wie stehen Fritz Zorn und Klaus Uhltzscht dieser Neuentdeckung gegenüber? Sind ihre Emanzipationsversuche bewusst getroffene Entscheidungen? Auch die Folgen der von ihnen gemachten Körpererfahrung werden uns an dieser Stelle interessieren.

Produktinformationen

Titel: Ekstasen der Körperlichkeit
Untertitel: Fritz Zorns Autobiographie "Mars" und Thomas Brussigs Roman "Helden wie wir"
Autor:
EAN: 9783640984251
ISBN: 978-3-640-98425-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 94g
Größe: H210mm x B149mm x T8mm
Jahr: 2011
Auflage: 3. Auflage