Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wartungsarbeiten Musik Downloads (MP3) Weitere Informationen

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist unser Musik Download Angebot von 12:00 - 14:00 Uhr nicht verfügbar. Besten Dank für Ihr Verständnis.

schliessen

Die Schnittstellen zwischen Marken- und Wettbewerbsrecht im Licht der neuen Markenfunktionen

  • Kartonierter Einband
  • 337 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In verschiedenen, maßgeblichen Entscheidungen hat der EuGH die Markenfunktionslehre revitalisiert. Die Bedeutung und die Reichweit... Weiterlesen
20%
120.00 CHF 96.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In verschiedenen, maßgeblichen Entscheidungen hat der EuGH die Markenfunktionslehre revitalisiert. Die Bedeutung und die Reichweite einer Marke waren vor dem Hintergrund dieser Entscheidungen neu zu bestimmen. Der Autor geht den Fragen nach, inwiefern die erneuerten Markenfunktionen Auswirkungen auf das Markenrecht selbst entfalten, aber auch, ob mit dieser Rechtsprechung Änderungen im Verhältnis zwischen dem Marken- und Wettbewerbsrecht verbunden sind. Ein besonderes Augenmerk der Betrachtungen liegt dabei auch auf dem Recht der vergleichenden Werbung und des wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutzes sowie der Umsetzung der UGP-Richtlinie im Rahmen des 5 Abs. 2 UWG. Der Autor erläutert dabei nicht allein die theoretischen Ansätze, sondern betrachtet auch die Implikationen für den tatsächlichen Kennzeichenschutz. Im Ergebnis nimmt der Autor einen weitgehenden Gleichklang der Ansprüche des Wettbewerbs- und Markenrechts unter Aufgabe der Vorrangthese an.

Klappentext

In verschiedenen, maßgeblichen Entscheidungen hat der EuGH die Markenfunktionslehre revitalisiert. Die Bedeutung und die Reichweite einer Marke waren vor dem Hintergrund dieser Entscheidungen neu zu bestimmen. Der Autor geht den Fragen nach, inwiefern die erneuerten Markenfunktionen Auswirkungen auf das Markenrecht selbst entfalten, aber auch, ob mit dieser Rechtsprechung Änderungen im Verhältnis zwischen dem Marken- und Wettbewerbsrecht verbunden sind. Ein besonderes Augenmerk der Betrachtungen liegt dabei auch auf dem Recht der vergleichenden Werbung und des wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutzes sowie der Umsetzung der UGP-Richtlinie im Rahmen des § 5 Abs. 2 UWG. Der Autor erläutert dabei nicht allein die theoretischen Ansätze, sondern betrachtet auch die Implikationen für den tatsächlichen Kennzeichenschutz. Im Ergebnis nimmt der Autor einen weitgehenden Gleichklang der Ansprüche des Wettbewerbs- und Markenrechts unter Aufgabe der Vorrangthese an.

Produktinformationen

Titel: Die Schnittstellen zwischen Marken- und Wettbewerbsrecht im Licht der neuen Markenfunktionen
Autor:
EAN: 9783848723140
ISBN: 978-3-8487-2314-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 337
Gewicht: 514g
Größe: H227mm x B154mm x T45mm
Veröffentlichung: 13.07.2015
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum geistigen Eigentum und zum Wettbewerbsrecht"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen