Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kunst, ganz zu leben

  • Kartonierter Einband
  • 186 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zürich trifft Weimar: Der Schweizer Erzähler und Essayist Adolf Muschg hat sich immer wieder mit Goethes Ideen über Mensch und Nat... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zürich trifft Weimar: Der Schweizer Erzähler und Essayist Adolf Muschg hat sich immer wieder mit Goethes Ideen über Mensch und Natur beschäftigt. In zahlreichen Aufsätzen und Vorträgen stellte der Zürcher Literaturprofessor und Büchner-Preisträger Verbindungen zwischen dem Weltbild Goethes und seinen eigenen künstlerischen Vorstellungen her. Auch in Muschgs erzählerischen Texten finden sich wiederholt Verweise auf Figuren und Gedanken des deutschen Klassikers. In Muschgs Roman "Löwenstern" (2012) hat Goethe sogar einen Gastauftritt als väterlicher Berater der Hauptfigur. Wie viele der Figuren Muschgs ist auch Löwenstern auf der Suche nach einem "ganzen" Leben. Über die Analyse der Facetten der eigenen Identität sucht Muschg in seinen Romanen nach einer möglichen Balance, welche Basis eines gelingenden Lebens sein kann. Hans-Bernd Bunte untersucht das Lebenswerk Adolf Muschgs und interpretiert seine Romane und Essays unter zwei Aspekten: des sich immer wieder neu fokussierenden Blicks auf Goethe und des Voranschreitens Muschgs auf dem Weg zur Kunst, ganz zu leben.

Klappentext

Zürich trifft Weimar: Der Schweizer Erzähler und Essayist Adolf Muschg hat sich immer wieder mit Goethes Ideen über Mensch und Natur beschäftigt. In zahlreichen Aufsätzen und Vorträgen stellte der Zürcher Literaturprofessor und Büchner-Preisträger Verbindungen zwischen dem Weltbild Goethes und seinen eigenen künstlerischen Vorstellungen her. Auch in Muschgs erzählerischen Texten finden sich wiederholt Verweise auf Figuren und Gedanken des deutschen Klassikers. In Muschgs Roman "Löwenstern" (2012) hat Goethe sogar einen Gastauftritt als väterlicher Berater der Hauptfigur. Wie viele der Figuren Muschgs ist auch Löwenstern auf der Suche nach einem "ganzen" Leben. Über die Analyse der Facetten der eigenen Identität sucht Muschg in seinen Romanen nach einer möglichen Balance, welche Basis eines gelingenden Lebens sein kann. Hans-Bernd Bunte untersucht das Lebenswerk Adolf Muschgs und interpretiert seine Romane und Essays unter zwei Aspekten: des sich immer wieder neu fokussierenden Blicks auf Goethe und des Voranschreitens Muschgs auf dem Weg zur Kunst, ganz zu leben.

Produktinformationen

Titel: Die Kunst, ganz zu leben
Untertitel: Adolf Muschgs Romane und Essays zur Literatur
Autor:
EAN: 9783828835887
ISBN: 978-3-8288-3588-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Tectum Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 186
Gewicht: 280g
Größe: H211mm x B152mm x T17mm
Veröffentlichung: 28.08.2015
Jahr: 2015
Land: DE