Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch Mediation

  • Fester Einband
  • 1487 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Konflikte lösen durch Verhandeln Zum Werk Gerichtsprozesse sind langwierig, teuer und bei der sich anschließenden Zwangsvollstreck... Weiterlesen
20%
179.00 CHF 143.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Konflikte lösen durch Verhandeln Zum Werk Gerichtsprozesse sind langwierig, teuer und bei der sich anschließenden Zwangsvollstreckung oft ineffektiv. Vor diesem Hintergrund versucht die Mediation, Konflikte zwischen Streitparteien durch die Vermittlung eines neutralen Dritten (Mediators) möglichst bereits im Vorfeld oder während einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu schlichten. Diese außergerichtliche Konfliktbeilegung ist gegenüber dem gerichtlichen Verfahren nicht auf die formaljuristische Sichtweise reduziert, sondern berücksichtigt auch die psychische, soziale und ökonomische Dimension eines jeden Konflikts und entwickelt so eine ganzheitliche Lösung. Für Angehörige der rechtsberatenden Berufe, insbesondere Rechtsanwälte stellt die Mediation längst ein interessantes Geschäfts- und Betätigungsfeld dar. Viele Juristen haben sich bereits in diesem Tätigkeitsfeld etabliert. Das Handbuch bietet eine umfassende und praxisorientierte Darstellung aller Bereiche der Mediation. Es eignet sich daher für eine systematische Lektüre, als Nachschlagewerk sowie als Ratgeber für den beruflichen Alltag des Mediators. Zahlreiche Beispiele aus der Mediationspraxis und Formulierungshilfen erleichtern die Arbeit. Inhalt - Einführung (z.B. Kooperatives Verhalten, Mediation und Justiz) - Ausgewählte Ansätze (z.B. Ergebnisorientierte Mediation, Transformative Mediation) - Methode (z.B. Phasen und Schritte des Mediationsverfahrens, Online-Mediation) - Rechtlicher Rahmen (z.B. Vertragsbeziehungen in der Mediation, Mediationsgesetz, Sicherung der Vertraulichkeit, Haftung) - Arbeitsgebiete (Privatleben/Wirtschaft/Beruf, Verwaltung/Planung/Politik, Strafrecht), - Berufsbilder (z.B. Rechtsanwalt als Mediator, Notar als Mediator, Richter als Mediator), - Qualitätssicherung (z.B. Mediation und Zertifizierung, Ausbildung und Fortbildung), - Markt und Mediation (z.B. Marketing für Mediatoren, Kosten der Mediation, Mediation und Rechtsschutzversicherungen), - Das internationale Umfeld (z.B. Mediation in den USA, Schweiz, Österreich, Großbritannien). Vorteile auf einen Blick - mit dem neuen Mediationsgesetz (u.a. alles zu den Güterichtern) - erschließt neue Geschäftsfelder (z.B. Online-Mediation) - wichtiges Standardwerk für Aus- und Fortbildung Zur NeuauflageDie Neuauflage berücksichtigt u.a. das Mediationsgesetz, welches wichtige Aspekte des Mediationsverfahrens regelt. In der Praxis längst etabliert haben sich dabei die sogenannten Güterichter. Diese speziell in der Mediation geschulten Richter können in allen Gerichtszweigen unter bestimmten Voraussetzungen mit einer gerichtsinternen Mediation beauftragt werden. Das Inkrafttreten des Mediationsgesetzes hat nicht zuletzt auch zu einer weitgehenden Neugliederung des Handbuchs geführt. Die Neuauflage bietet dabei (exemplarisch ausgewählt) neue Kapitel zu den Themen Online-Mediation, Shuttle-Mediation, Richter als Mediatoren, aber auch zu den Vertragsbeziehungen in der Mediation und zur Sicherung der Vertraulichkeit. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Notare, Richter, Unternehmensjuristen, Psychologen und alle Mediationsverbände und -institutionen.

Klappentext

Konflikte lösen durch Verhandeln
Zum Werk
Gerichtsprozesse sind langwierig, teuer und bei der sich anschließenden Zwangsvollstreckung oft ineffektiv. Vor diesem Hintergrund versucht die Mediation, Konflikte zwischen Streitparteien durch die Vermittlung eines neutralen Dritten (Mediators) möglichst bereits im Vorfeld oder während einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu schlichten.
Diese außergerichtliche Konfliktbeilegung ist gegenüber dem gerichtlichen Verfahren nicht auf die formaljuristische Sichtweise reduziert, sondern berücksichtigt auch die psychische, soziale und ökonomische Dimension eines jeden Konflikts und entwickelt so eine ganzheitliche Lösung.
Für Angehörige der rechtsberatenden Berufe, insbesondere Rechtsanwälte stellt die Mediation längst ein interessantes Geschäfts- und Betätigungsfeld dar. Viele Juristen haben sich bereits in diesem Tätigkeitsfeld etabliert.
Das Handbuch bietet eine umfassende und praxisorientierte Darstellung aller Bereiche der Mediation. Es eignet sich daher für eine systematische Lektüre, als Nachschlagewerk sowie als Ratgeber für den beruflichen Alltag des Mediators. Zahlreiche Beispiele aus der Mediationspraxis und Formulierungshilfen erleichtern die Arbeit.
Inhalt
- Einführung (z.B. Kooperatives Verhalten, Mediation und Justiz)
- Ausgewählte Ansätze (z.B. Ergebnisorientierte Mediation, Transformative Mediation)
- Methode (z.B. Phasen und Schritte des Mediationsverfahrens, Online-Mediation)
- Rechtlicher Rahmen (z.B. Vertragsbeziehungen in der Mediation, Mediationsgesetz, Sicherung der Vertraulichkeit, Haftung)
- Arbeitsgebiete (Privatleben/Wirtschaft/Beruf, Verwaltung/Planung/Politik, Strafrecht),
- Berufsbilder (z.B. Rechtsanwalt als Mediator, Notar als Mediator, Richter als Mediator),
- Qualitätssicherung (z.B. Mediation und Zertifizierung, Ausbildung und Fortbildung),
- Markt und Mediation (z.B. Marketing für Mediatoren, Kosten der Mediation, Mediation und Rechtsschutzversicherungen),
- Das internationale Umfeld (z.B. Mediation in den USA, Schweiz, Österreich, Großbritannien).
Vorteile auf einen Blick
- mit dem neuen Mediationsgesetz (u.a. alles zu den Güterichtern)
- erschließt neue Geschäftsfelder (z.B. Online-Mediation)
- wichtiges Standardwerk für Aus- und Fortbildung
Zur Neuauflage
Die Neuauflage berücksichtigt u.a. das Mediationsgesetz, welches wichtige Aspekte des Mediationsverfahrens regelt. In der Praxis längst etabliert haben sich dabei die sogenannten Güterichter. Diese speziell in der Mediation geschulten Richter können in allen Gerichtszweigen unter bestimmten Voraussetzungen mit einer gerichtsinternen Mediation beauftragt werden.
Das Inkrafttreten des Mediationsgesetzes hat nicht zuletzt auch zu einer weitgehenden Neugliederung des Handbuchs geführt. Die Neuauflage bietet dabei (exemplarisch ausgewählt) neue Kapitel zu den Themen Online-Mediation, Shuttle-Mediation, Richter als Mediatoren, aber auch zu den Vertragsbeziehungen in der Mediation und zur Sicherung der Vertraulichkeit.
Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Notare, Richter, Unternehmensjuristen, Psychologen und alle Mediationsverbände und -institutionen.



Inhalt
Inhalt - Einführung (z.B. Kooperatives Verhalten, Mediation und Justiz) - Ausgewählte Ansätze (z.B. Ergebnisorientierte Mediation, Transformative Mediation) - Methode (z.B. Phasen und Schritte des Mediationsverfahrens, Online-Mediation) - Rechtlicher Rahmen (z.B. Vertragsbeziehungen in der Mediation, Mediationsgesetz, Sicherung der Vertraulichkeit, Haftung) - Arbeitsgebiete (Privatleben/Wirtschaft/Beruf, Verwaltung/Planung/Politik, Strafrecht), - Berufsbilder (z.B. Rechtsanwalt als Mediator, Notar als Mediator, Richter als Mediator), - Qualitätssicherung (z.B. Mediation und Zertifizierung, Ausbildung und Fortbildung), - Markt und Mediation (z.B. Marketing für Mediatoren, Kosten der Mediation, Mediation und Rechtsschutzversicherungen), - Das internationale Umfeld (z.B. Mediation in den USA, Schweiz, Österreich, Großbritannien).

Produktinformationen

Titel: Handbuch Mediation
Untertitel: Methoden und Technik, Rechtsgrundlagen, Einsatzgebiete
Andere:
Editor:
EAN: 9783406665608
ISBN: 978-3-406-66560-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Beck, C H
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 1487
Gewicht: 1912g
Größe: H246mm x B174mm x T60mm
Jahr: 2015
Auflage: 3. A.
Land: DE