Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch des Baugrund- und Tiefbaurechts

  • Fester Einband
  • 1058 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Stuttgart 21, das Kölner Stadtarchiv, zahlreiche Tunnelbohrungen und zuletzt wiederholte Bombenfunde bei Großbaustellen zeigen ste... Weiterlesen
20%
192.00 CHF 153.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Stuttgart 21, das Kölner Stadtarchiv, zahlreiche Tunnelbohrungen und zuletzt wiederholte Bombenfunde bei Großbaustellen zeigen stellvertretend die Bedeutung des Baugrund- und Tiefbaurechts für die meisten Bauprojekte. Auch eine vorherige Untersuchung und Beschreibung der Boden- und Wasserverhältnisse kann nie das Baugrund- bzw. Systemrisiko vollständig ausschließen. Gleichzeitig zählen Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem "Baustoff Baugrund" zu den schwierigsten und kostenaufwändigsten. Die Autoren dieses Standardwerks zeigen, wie schon bei der Planung und später im Zuge der Bauausführung Risiken erkannt und vermieden werden können bzw. bestehende Problem zu lösen sind. Neu in der 5. Auflage: gründliche Aufarbeitung der mittlerweile sehr virulenten Kampfmittelproblematik und des Tunnelbaurechts verstärkte Einbeziehung des Internationalen (Baugrund- und Tiefbau-) Rechts Erläuterungen zur Problematik zur Erdwärme Aus den Besprechungen: "Die Bewertung des Buches in fünfter Auflage: hervorragend!" Vors. Richter am BGH a.D. Prof. Dr. Rolf Kniffka , Hamm, in: Baurecht 10/16 Zur Vorauflage: "Im Tagesgebrauch unentbehrlich!" Prof. Dr. Klaus D. Kapellmann , Rechtsanwalt, BauR 7/11 Die Herausgeber: Prof. Dr. jur. Klaus Englert, Präsident des Instituts für deutsches und internationales Baurecht an der Humboldt-Universität zu Berlin und wissenschaftlicher Beirat der STUVA und des CBTR; Rechtsanwalt Josef Grauvogl, Vizepräsident des Centrums für deutsches und internationales Baugrund- und Tiefbaurecht eV und Fachanwalt sowie Lehrbeauftragter für Bau- und Architektenrecht an der Technischen Hochschule Stuttgart; Rechtsanwalt Michael Maurer, Fachanwalt und Lehrbeauftragter für Bau- und Architektenrecht an der Hochschule Deggendorf und wissenschaftl. Beirat des CBTR. Die Autoren: Tiefbaujuristen und -ingenieure

Autorentext

Klaus Englert / Josef Grauvogl / Michael Maurer (Hrsg.)



Klappentext

Stuttgart 21, das Kölner Stadtarchiv, zahlreiche Tunnelbohrungen und zuletzt wiederholte Bombenfunde bei Großbaustellen zeigen stellvertretend die Bedeutung des Baugrund- und Tiefbaurechts für die meisten Bauprojekte. Auch eine vorherige Untersuchung und Beschreibung der Boden- und Wasserverhältnisse kann nie das Baugrund- bzw. Systemrisiko vollständig ausschließen. Gleichzeitig zählen Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem »Baustoff Baugrund« zu den schwierigsten und kostenaufwändigsten. Die Autoren dieses Standardwerks zeigen, wie schon bei der Planung und später im Zuge der Bauausführung Risiken erkannt und vermieden werden können bzw. bestehende Problem zu lösen sind. Neu in der 5. Auflage: .gründliche Aufarbeitung der mittlerweile sehr virulenten Kampfmittelproblematik und des Tunnelbaurechts .verstärkte Einbeziehung des Internationalen (Baugrund- und Tiefbau-) Rechts .Erläuterungen zur Problematik zur Erdwärme

Produktinformationen

Titel: Handbuch des Baugrund- und Tiefbaurechts
Untertitel: Erd-, Spezialtief-, Tunnel-, Pipeline-, Kanal-, Straßen- undBrunnenbau mit Altlasten-, Kampfmittel- undBaulärmrecht sowie Homogenbereiche
Editor:
EAN: 9783804113831
ISBN: 978-3-8041-1383-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Werner Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 1058
Gewicht: 1873g
Größe: H249mm x B182mm x T60mm
Veröffentlichung: 21.07.2016
Jahr: 2016
Auflage: 5. Auflage