Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Quo vadis Türkei?

  • Kartonierter Einband
  • 123 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit der Regierungsübernahme der AK-Partei 2002 nähert sich die Türkei an Europa an. Das Ziel dieser Arbeit ist es, den Veränderun... Weiterlesen
20%
30.50 CHF 24.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Seit der Regierungsübernahme der AK-Partei 2002 nähert sich die Türkei an Europa an. Das Ziel dieser Arbeit ist es, den Veränderungsprozess im Land und die Dimensionen eines EU-Beitritts herauszuarbeiten. Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung der sozialen, gesellschaftlichen und auch wirtschaftlichen Tendenzen in der türkischen Politik.

Die Beziehungen zwischen der Türkei und der Europäischen Union waren bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts von großer Skepsis auf beiden Seiten geprägt. Seit der Regierungsübernahme der islamisch-konservativen AK-Partei 2002 näherte sich die Türkei durch relevante gesetzliche Änderungen in Form der Harmonisierungspakete an Europa an, was den Beginn der EU-Verhandlungen bedeutete. Die jetzige Regierungspartei ist durch ihre bisherige politische Tätigkeit als "demokratisch-konservativ" zu definieren. Ihre Aktivitäten deuten auf keine Islamisierung, sondern eher auf eine Europäisierung hin. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, den Veränderungsprozess im Land und die Dimensionen eines EU-Beitritts herauszuarbeiten. Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung der sozialen, gesellschaftlichen und auch wirtschaftlichen Tendenzen in der türkischen Politik sowohl nach 2002 als auch davor.

Autorentext

Hakan Özkan, geboren 1980 in Wien; 2000-2006 Studium der Politikwissenschaft an der Universität Wien; 2006-2012 Doktoratsstudium an der Universität Wien; Forschungsschwerpunkte: Beziehungen zwischen der Türkei und der EU sowie sozio-ökonomische und politische Transformationsprozesse.



Klappentext

Die Beziehungen zwischen der Türkei und der Europäischen Union waren bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts von großer Skepsis auf beiden Seiten geprägt. Seit der Regierungsübernahme der islamisch-konservativen AK-Partei 2002 näherte sich die Türkei durch relevante gesetzliche Änderungen in Form der Harmonisierungspakete an Europa an, was den Beginn der EU-Verhandlungen bedeutete. Die jetzige Regierungspartei ist durch ihre bisherige politische Tätigkeit als «demokratisch-konservativ» zu definieren. Ihre Aktivitäten deuten auf keine Islamisierung, sondern eher auf eine Europäisierung hin. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, den Veränderungsprozess im Land und die Dimensionen eines EU-Beitritts herauszuarbeiten. Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung der sozialen, gesellschaftlichen und auch wirtschaftlichen Tendenzen in der türkischen Politik sowohl nach 2002 als auch davor.



Inhalt

Inhalt: Nationalstaat - Säkularismus und Laizismus - Islam und Islamismus - Kemalismus - Türkischer Konservatismus - AKP-Liberalismus - Pluralismus - Europäische Union - Innenpolitische Entwicklungen in der Türkei - Demokratische Partei - AK-Partei - Leitfigur Tayyip Erdogan - Ökonomische Entwicklungen - Landwirtschaft - Gesellschaftliche und soziale Veränderungen - Reformen - Demokratieverständnis der AK-Partei - Rechte der Frauen - Kopftuchfrage - Menschenrechte - Minderheiten - Religionsfreiheit - Verhältnis Türkei-EU - Aktuelle Beitrittsverhandlungen - Harmonisierungspakete - Screening - Zypernfrage - Dimensionen eines EU-Beitritts - Furcht vor Überfremdung - Furcht vor dem Verlust der europäischen Identität - Furcht vor Überdehnung der EU - Türkei als Vorzeigemodell für die islamische Welt - EU-Türkei-Beziehungs-Theorie.

Produktinformationen

Titel: Quo vadis Türkei?
Untertitel: Zum Aufstieg der islamisch-konservativen Parteien in der Türkei und dessen Auswirkungen auf den EU-Beitrittsprozess
Autor:
EAN: 9783631625927
ISBN: 978-3-631-62592-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 123
Gewicht: 174g
Größe: H213mm x B9mm x T8mm
Jahr: 2012
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"