Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gegenstrom-Verteilung

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der verstorbene Herausgeber dieser Reihe "Anleitungen fiir die chemische Laboratoriumspraxis", EDUARD ZINTL, nannte im V... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der verstorbene Herausgeber dieser Reihe "Anleitungen fiir die chemische Laboratoriumspraxis", EDUARD ZINTL, nannte im Vorwort zum ersten Bande als ihre Aufgabe, kleinere Lehrgange zusammenzu tragen, die an Hand ausgewahlter Versuche die Bekanntschaft mit dem handwerklichen Riistzeug, mit den wichtigsten Anwendungsgebieten und mit der Leistungsfahigkeit der Methode vermitteln. Bei der Niederschrift des Manuskripts zu dem vorliegenden "Lehr gang" haben wir uns ganz von diesen Richtlinien leiten lassen. Dem vor Problemen der schonenden und wirksamen, dabei apparativ einfach durchzufiihrenden Substanztrennung stehenden Chemiker und Bio chemiker sollte eine kurze Anleitung mit theoretischer Einfiihrung und Fundamentierung der Gegenstromverteilung als einem der bisher er folgreichsten und am vielseitigsten anzuwendenden Trennverfahren ge gegeben werden, die ihn erleuchtet, seine eigenen Schwierigkeiten ohne Umschweife anzupacken. Das Theoretische wurde nur in knapper Form dargestellt, und es wurde stets versucht, es dem Praktischen unterzuord nen. Schematisierungen und - besonders im mathematischen Teil "Spriinge" bei den Formelableitungen waren nicht ganz zu vermeiden. Die letzten Kapitel behandeln die Kriterien der Trennbarkeit ,von Sub stanzen und geben an Hand einer Reihe ausgesuchter, detailliert wieder gegebener Arbeitsvorschriften einen Begriff von den vielseitigen An wendungsmoglichkeiten dieses Trennverfahrens und den bis jetzt er zielten Trennerfolgen. Das Literaturverzeichnis hilft demjenigen weiter, der sich iiber spezielle Fragen naher unterrichten will. Anspruch auf V ollstandigkeit wird in keinem FaIle erho ben.

Klappentext

Der verstorbene Herausgeber dieser Reihe "Anleitungen fiir die chemische Laboratoriumspraxis", EDUARD ZINTL, nannte im Vorwort zum ersten Bande als ihre Aufgabe, kleinere Lehrgange zusammenzu­ tragen, die an Hand ausgewahlter Versuche die Bekanntschaft mit dem handwerklichen Riistzeug, mit den wichtigsten Anwendungsgebieten und mit der Leistungsfahigkeit der Methode vermitteln. Bei der Niederschrift des Manuskripts zu dem vorliegenden "Lehr­ gang" haben wir uns ganz von diesen Richtlinien leiten lassen. Dem vor Problemen der schonenden und wirksamen, dabei apparativ einfach durchzufiihrenden Substanztrennung stehenden Chemiker und Bio­ chemiker sollte eine kurze Anleitung mit theoretischer Einfiihrung und Fundamentierung der Gegenstromverteilung als einem der bisher er­ folgreichsten und am vielseitigsten anzuwendenden Trennverfahren ge­ gegeben werden, die ihn erleuchtet, seine eigenen Schwierigkeiten ohne Umschweife anzupacken. Das Theoretische wurde nur in knapper Form dargestellt, und es wurde stets versucht, es dem Praktischen unterzuord­ nen. Schematisierungen und - besonders im mathematischen Teil­ "Spriinge" bei den Formelableitungen waren nicht ganz zu vermeiden. Die letzten Kapitel behandeln die Kriterien der Trennbarkeit ,von Sub­ stanzen und geben an Hand einer Reihe ausgesuchter, detailliert wieder­ gegebener Arbeitsvorschriften einen Begriff von den vielseitigen An­ wendungsmoglichkeiten dieses Trennverfahrens und den bis jetzt er­ zielten Trennerfolgen. Das Literaturverzeichnis hilft demjenigen weiter, der sich iiber spezielle Fragen naher unterrichten will. Anspruch auf V ollstandigkeit wird in keinem FaIle erho ben.



Inhalt
I. Einleitung.- Das Problem der Substanzreinheit.- II. Der Nernstsche Verteilungssatz.- 1. Definition.- 2. Kriterium für die Trennbarkeit von X1 und X2.- 3. Dissoziation.- 4. Assoziation.- 5. Komplexbildung.- 6. Konzentration.- 7. Temperatur.- 8. Wasserstoffionenkonzentration.- 9. Ionenstärke.- III. Theorie der Verteilung.- 1. Carrier.- 2. Verteilungssysteme.- IV. Experimentelle Bestimmung des Verteilungskoeffizienten und Analyse von Gegenstromverteilungen.- V. Das Verfahren.- 1. Prinzip.- 2. Apparaturen zur diskontinuierlichen Gegenstromverteilung.- a) Metallapparaturen nach Craig.- b) Glasapparaturen nach Cbaig.- e) Glasapparatur nach Grubhofer.- d) Einfache Glasapparatur nach Weygand.- e) Weitere Apparaturen zur präparativen Gegenstromverteilung.- 3. Apparaturen zur kontinuierlichen Gegenstromverteilung.- a) Apparatur nach Weygand.- b) Kaskadenmethode nach Kies und Davis.- c) Apparatur nach Signer.- VI. Die verschiedenen Methoden der Gegenstromverteilung.- 1. Grundprozeß.- 2. Kreislaufmethode.- 3. Methode der einphasigen Entnahme (single withdrawal method).- a) Entnahme der oberen Phase.- b) Entnahme der unteren Phase.- 4. Zweiphasige Entnahme (diamond separation, completion of squares).- 5. Methode der wechselphasigen Entnahme (alternate withdrawal method).- 6. Gegenstromverteilung nach O'Keeffe und Mitarbeitern.- 7. Anwendungsbereich der verschiedenen Verteilungsmethoden.- VII. Die mathematische Behandlung der Gegenstromverteilung.- 1. Berechnung des Grundprozesses.- 2. Berechnung des Verteilungskoeffizienten.- 3. Mathematische Übersicht über die einzelnen Verteilungsmethoden.- 4. Mathematische Behandlung der wechselphasigen Entnahme.- 5. Mathematische Behandlung der Kaskadenmethode von Kies und Davis.- 6. Superposition von theoretischen und experimentellen Kurven.- VIII. Die Leistungsfähigkeit der Gegenstromverteilung.- IX. Anwendungsbeispiele.- 1. Synthetische Antimalariamittel.- 2. Plasmochin.- 3. Pterine.- 4. Niedere Fettsäuren (Angehörige von homologen Reihen).- 5. Toluidine (Trennung von Isomeren).- 6. Bacitracin.- 7. Actinomycin.- 8. Hydrolysat von Tyrocidin A (Trennung von Aminosäuren).- 9. Peptisches Partialhydrolysat des adrenocorticotropen Hormons..- 10. Molekulargewichtsbestimmung von Polypeptiden.- 11. Insulin.- 12. Clupein.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Gegenstrom-Verteilung
Editor:
Autor:
EAN: 9783540016762
ISBN: 978-3-540-01676-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 160g
Größe: H235mm x B155mm x T5mm
Jahr: 1953